• Nemecký jazyk

Amateurtheater

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Waldbühne Sigmaringendorf, StMV Blaue Sänger Göttingen, Theatergesellschaft Preziosa 1883, Naturtheater Grötzingen, Freilichtspiele Neuenstadt, Freilichtbühne Billerbeck, Naturtheater Hayingen, Hans Gnant, Naturbühne... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.77 €

bežná cena: 16.20 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Waldbühne Sigmaringendorf, StMV Blaue Sänger Göttingen, Theatergesellschaft Preziosa 1883, Naturtheater Grötzingen, Freilichtspiele Neuenstadt, Freilichtbühne Billerbeck, Naturtheater Hayingen, Hans Gnant, Naturbühne Steintäle, Burgspiele Altleiningen, Schultheater, Moa theater, Freudenberger Bauernbühne, Naturtheater Reutlingen, Trier English Drama, Freilichtbühne Nettelstedt, Freilichtbühne Lohne, Theater an der Marschnerstraße, Theaterwerkstatt Heidelberg, Niederdeutsche Bühne Rostock, Zimmertheater Karlshorst, Freilichtbühne Bökendorf, Off-Theater nrw, Naturtheater Heidenheim, Karl-Theater Gießhübl, Bund Deutscher Amateurtheater, Mindener Stichlinge, Volksbühne Bad Homburg, Theater im OP, Stadtbühne Vohenstrauß, Kahle Wart, Klassenzimmerstück, Niederdeutsches Theater Braunschweig, Brandenburger Kulturstadl, Goethe-Freilichtbühne Porta Westfalica, Braunschweiger Schultheaterwoche, Theater im Keller, Waldbühne Ahmsen, Emsländische Freilichtbühne Meppen, Aachener Heimattheater, Hanauer Internationale Amateurtheatertage, LATS. Auszug: Waldbühne Sigmaringendorf - Wikipediaa.new,#quickbar a.new/* cache key: dewiki:resourceloader:filter:minify-css:5:f2a9127573a22335c2a9102b208c73e7 */ Waldbühne Sigmaringendorf Der Eingang der Waldbühne Sigmaringendorf Einladung zur Turandot-Aufführung 1847 Die Waldbühne im Spieljahr 2006Am 9. November 1844 schlossen sich 15 Einwohner der Gemeinde Sigmaringendorf, unter ihnen der damalige Schulmeister Plazidus Rebholz zum Bürger- und Leseverein zusammen, dessen offizielle Gründung dann am 5. Januar 1845 erfolgte, nun schon mit 38 Mitgliedern. Den Zweck des Vereins umschrieben die Gründer so: "eine Anzahl Bürger zu einem geschlossenen Kreise zu vereinigen, in welchem sie sich gegenseitig durch Gedankenaustausch und Lesen guter Schriften und Bücher unterhalten, ihr Wissen klären und erweitern und dadurch Kultur, Gewerbe und Landwirtschaft befördern wollten" - Aus diesem Bürger- und Leseverein hervorgehend berichtet die Chronik der Gemeinde Sigmaringendorf für die Jahre 1847 und 1848 von Aufführungen einer ledigen Liebhaber-Theater-Gesellschaft, die unter anderem Schillers Turandot auf die Bühne brachte. Von weiteren Theateraktivitäten wird dann verstärkt ab 1895 berichtet, als mehrere Saalstücke aufgeführt wurden. Aus dem Ensemble dieser Stücke entstand 1896 der Theaterverein Sigmaringendorf, der spätere Gründer- und Trägerverein der Waldbühne. Gespielt wurden während der Winterzeit hauptsächlich Heimat- und Rührstücke, sowie Klassiker. Die Chronik berichtet auch von Gastspielen in Sigmaringen und Meßkirch. Der Bürger- und Leseverein bestand parallel weiter, ab 1902 allerdings nur noch als "Leseverein", bis die vereinseigene Bücherei 1935 von den nationalsozialistischen Machthabern zur "Volksbücherei" umgewandelt und in die Verantwortung der Gemeinde übergeben wurde. Eine Neugründung des Lesevereins nach dem Krieg fand nicht mehr statt. Der Spielleiter des Sigmaringendorfer

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158758104

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.