• Nemecký jazyk

Annelida

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 167. Nicht dargestellt. Kapitel: Chaetogaster, Naidinae, Rhinodrilus, Tubifex tubifex, Naididae, Megascolides australis, Platynereis dumerilii, Megascolecidae, Chaetopterus variopedatus, Lumbricus, Osedax, Rhinodrilus fafner, Mesenchytraeus... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

30.43 €

bežná cena: 35.80 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 167. Nicht dargestellt. Kapitel: Chaetogaster, Naidinae, Rhinodrilus, Tubifex tubifex, Naididae, Megascolides australis, Platynereis dumerilii, Megascolecidae, Chaetopterus variopedatus, Lumbricus, Osedax, Rhinodrilus fafner, Mesenchytraeus solifugus, Swima bombiviridis, Driloleirus americanus, Myzostomidae, Tubificinae, Nereis pelagica, Lanice conchilega, Serpulidae, Spirobranchus giganteus, Sabella pavonina, Clitellata, Syllis, Nephtys hombergii, Palola, Stylaria lacustris, Lumbricidae, Oligochaeta, Palola viridis, Pogonophora, Sabellidae, Alvinella pompejana, Enchytraeidae, Polychaeta, Eisenia foetida, Arenicola marina, Syllidae, Aphrodita aculeata, Lumbricus terrestris, Hirudinea. Auszug: Die Gattung Chaetogaster (deutsch "Bauchborstenwürmchen") gehört zu den Ringelwürmern (Annelida). Sie wird zur Familie der Naididae aus der Ordnung der Wenigborster (Oligochaeta) gestellt; innerhalb der Naididae gehört sie zur Unterfamilie der Naidinae. Es handelt sich um ca. 2-25 mm lange durchsichtige aquatisch lebende Würmer, die teilweise infolge ungeschlechtlicher Vermehrung auffällige Tierketten bilden und im Süßwasser häufig vorkommen. Äußerlich entsprechen die Tiere dem allgemeinen Bauplan der Naidinae, haben jedoch im Unterschied zu den anderen Arten ihre Setae (Borsten) nur auf der Bauchseite (daher der Name). Die Größe der Tiere und auch der Setae ist selbst innerhalb einzelner Arten recht variabel. Die Tiere kommen zwar überwiegend im stehenden oder fließenden Süßwasser vor, doch lebt die größte Art, Chaetogaster diaphanus, auch im Brackwasser. Alle Arten scheinen innerhalb Europas sehr weit verbreitet zu sein und kommen darüber hinaus oft auf mehreren Kontinenten vor. Die Tiere wirken allgemein meist recht lebhaft, können allerdings nicht gezielt schwimmen. Sie leben daher auf festem Untergrund (an Pflanzen, auf Steinen, eine Unterart auch auf Schnecken). Sie ernähren sich durch Einsaugen von Kleinlebewesen geeigneter Größe. Die Nahrungszusammensetzung unterscheidet sich zwischen den Arten, da die unterschiedliche Körpergröße auch zu unterschiedlichen aufgesogenen Nahrungskomponenten führt. Während die größte Art Ch. diaphanus Organismen in der Größenordnung von etwa 0,3 - 3 mm Länge konsumiert, welches meist Kleintiere darstellen (Rädertierchen, Cladoceren etc.), bevorzugt etwa Ch. limnaei Organismen in der Größenordnung von um 0,03 - 0,3 mm, welches überwiegend Algen (Diatomeen und Grünalgen) oder sehr kleine tierische Organismen sind. Grundsätzlich sind die Arten somit Allesfresser, wobei aber die größeren ganz überwiegend tierische Nahrung aufnehmen, die kleineren meist eher pflanzliche Partikel. Wie unselektiv die Nahrung aufgenommen wird zeigt sic

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 228 x 154 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158759781

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.