• Nemecký jazyk

Antike Ethnie

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 80. Kapitel: Kelten, Skythen, Balten, Daker, Kydonen, Räter, Eteokreter, Pikten, Kimmerer, Jazygen, Illyrer, Sarmaten, Camunni, Eburonen, Tyrsener, Triballer, Garamanten, Hau-nebut, Roxolanen, Dardaner, Karpen, Lusitaner, Veneter,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

19.21 €

bežná cena: 22.60 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 80. Kapitel: Kelten, Skythen, Balten, Daker, Kydonen, Räter, Eteokreter, Pikten, Kimmerer, Jazygen, Illyrer, Sarmaten, Camunni, Eburonen, Tyrsener, Triballer, Garamanten, Hau-nebut, Roxolanen, Dardaner, Karpen, Lusitaner, Veneter, Taurer, Nordwestblock, Kaledonier, Araber im Altertum, Ästier, Condruser, Leleger, Oestreminis, Chaldaoi, Kantabrer, Lepontier, Massylier, Cerbani, Ligurer, Boraner, Aborigines, Galloromanen, Sigynnen, Antike Makedonen, Sucidava, Vettonen, Autrigonier, Fenni, Agrianes, Narisker, Kaukonen, Melanchlänen, Abioi, Besser, Protokelten, Sikanen, Rutenen, Massäsylier, Ausker, Konvener, Bechuni. Auszug: Als Kelten (lateinisch celtae/ galli, griechisch keltoi/ galatai, "die Tapferen, Edlen") bezeichnete man seit der Antike Volksgruppen der Eisenzeit in Europa. Zunächst sind Kelten eine Sprechergemeinschaft des keltischen Astes des Indogermanischen. Diese Gemeinschaft wurde als solche sehr unbestimmt von den Kulturen des Mittelmeerraumes wahrgenommen. Im Bereich dieser frühgeschichtlichen und sprachlichen Wahrnehmung versucht auch die Archäologie, eine keltisch geprägte Kultur zu erfassen. Je nach Fachgebiet oder Sichtweise bedeutet der Begriff Kelten entweder Siedlungsgemeinschaften mit einer ähnlichen materiellen Kultur (archäologische Definition), denselben Gebräuchen und Glaubensvorstellungen (ethnologische Definition) oder eine mittel- und westeuropäische Sprachengemeinschaft (sprachwissenschaftliche Definition). Im Falle der Kelten kommt zur Verwirrung um die Bezeichnung "keltisch" noch hinzu, dass griechische und römische Schriftsteller sowohl zeitlich wie auch räumlich nur einen Teil der archäologisch, ethnisch oder sprachlich als keltisch angesehenen Völker kannten und entsprechend einheitlich benannten, da sie diese als zusammengehörend wahrnahmen. Die Definitionen der verschiedenen Fachgebiete - keltische Sprachen, archäologische Kulturen, keltische Glaubens- und Kulturgemeinschaften sowie Angehörige der von Griechen und Römern als keltisch angesehenen Völker - entsprechen sich in der Forschungspraxis meist nicht vollständig. Erschwert wird die Bestimmung durch das fast vollständige Fehlen von Schriftzeugnissen der als keltisch angenommenen Kulturen aus der Zeit vor der Romanisierung ihrer Siedlungsgebiete. So erschließen sich Kenntnisse über die frühen keltischen Kulturen hauptsächlich über archäologische Funde und einzelne allgemein gehaltene Berichte griechischer und römischer Chronisten. Als gesichert kann dagegen gelten, dass die Kelten nie eine geschlossene Ethnie, das heißt ein geschlossenes Volk bildeten (siehe auch Ethnogenese), allenfalls kann vo

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158801442

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.