• Nemecký jazyk

Baptistischer Geistlicher (20. Jahrhundert)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 61. Kapitel: Martin Luther King, Karl August Hahne, Tommy Douglas, Arnold Köster, Billy Graham, Kim Strübind, Gustav Gieselbusch, Günter Balders, Eckhard Schaefer, Gerhard Claas, August Broda, Martin Metzger, Edward Millard, Rudolf... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

16.75 €

bežná cena: 19.70 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 61. Kapitel: Martin Luther King, Karl August Hahne, Tommy Douglas, Arnold Köster, Billy Graham, Kim Strübind, Gustav Gieselbusch, Günter Balders, Eckhard Schaefer, Gerhard Claas, August Broda, Martin Metzger, Edward Millard, Rudolf Thaut, Herbert Morét, Eduard Schütz, Wiard Popkes, John Chilembwe, Günter Hitzemann, John Clifford, Wilhard Becker, Hermann Liebig, Rick Warren, Robert Pierce, Jörg Swoboda, Andrea Strübind, Stefan Stiegler, Volker Spangenberg, Hans Luckey, Nilson Fanini, Bernhard Weerts, Andreas Malessa, John H. Weeks, Carl Schneider, Glen Garfield Williams, Harvey Cox, Siegfried Liebschner, Ain Kalmus, Helmut Grundmann, Herbert Stahl, Wilfried Bohlen, Winfried Eisenblätter, Walter Rauschenbusch, Edwin Peter Brandt, Edwin H. Robertson, Peter Gomes, Albrecht Gralle, Carl Neuschäfer, Skip James, Manfred Otto, Hartmut Riemenschneider, Marion Tinsley, George Alan Rekers, Carl-Jürgen Kaltenborn, Clarence LaVaughn Franklin, Eddie Long, Mona West, David Wong, Kaljo Raid, Herbert Sczepan, Ralph Abernathy, Benjamin Mays. Auszug: Martin Luther King, Jr. (* 15. Januar 1929 in Atlanta, Georgia; + 4. April 1968 in Memphis, Tennessee) war ein US-amerikanischer Baptistenpastor und Bürgerrechtler. Er zählt in der weltweiten Öffentlichkeit zu den bedeutendsten Vertretern des Kampfes gegen soziale Unterdrückung und Rassismus. In den Vereinigten Staaten war er zwischen Mitte der 1950er und Mitte der 1960er Jahren der bekannteste Sprecher der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung (Civil Rights Movement). In dieser Bewegung propagierte er den Zivilen Ungehorsam als Mittel gegen die politische Praxis der "Racial Segregation" (Rassentrennung) in den Südstaaten der USA, und nahm selbst an entsprechenden Aktionen teil. Wesentlich durch Kings Einsatz und Wirkkraft war das Civil Rights Movement zu einer Massenbewegung geworden, und erwirkte letztlich die gesetzliche Aufhebung der Rassentrennung und die Durchsetzung des uneingeschränkten Wahlrechts für die schwarze Bevölkerung der US-Südstaaten. Kings Engagement für soziale Gerechtigkeit führte dazu, dass ihm 1964 der Friedensnobelpreis verliehen wurde. King wurde als Sohn der Lehrerin Alberta Christine Williams King (1904-1974) und des 2. Baptistenpredigers in einer Ebenezer-Gemeinde, Martin Luther King, Sr. (1899-1984), geboren. Sein Vater war vor seiner Tätigkeit als Pfarrer unter anderem Hilfsmechaniker in einer Autowerkstatt und Feuerwehrmann bei einer Eisenbahngesellschaft. King senior holte seinen Abschluss an einer Abendschule nach und war bereits vor der Geburt von King, Jr. Vorsitzender der Bürgerrechtsorganisation National Association for the Advancement of Colored People (NAACP) in Atlanta. King Jrs. Großvater mütterlicherseits, Williams (* 1863), war Sohn von Sklaven und trat 1894 in die Ebenezer-Gemeinde ein. Dieser Kirchengemeinde gehörten alle nachfolgenden Generationen an. James King, der Großvater väterlicherseits, hatte auf Baumwollplantagen bei Stockbridge gearbeitet, etwa 20 Kilometer von Atlanta entfernt. Der Name Martin Luther war für

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158905379

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.