• Nemecký jazyk

Barock (Musik)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Kapitel: Barockmusik, Liste von Barockkomponisten, Répertoire International des Sources Musicales, Tre giorni son che Nina, Liste von Barockinterpreten, Fitzwilliam Virginal Book, Galante Musik, Vorklassik, Wiener Schule, Barroco... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.43 €

bežná cena: 15.80 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Kapitel: Barockmusik, Liste von Barockkomponisten, Répertoire International des Sources Musicales, Tre giorni son che Nina, Liste von Barockinterpreten, Fitzwilliam Virginal Book, Galante Musik, Vorklassik, Wiener Schule, Barroco na Bahia, Mannheimer Schule, Vingt-quatre Violons du Roy, Empfindsamer Stil, Bach-Gesellschaft Leipzig, Seconda pratica, Tombeau, Semi-Oper, Neue Bachgesellschaft, Dübensammlung, Terrassendynamik, Oreste, Neapolitanische Schule, Venezianische Schule, Basso ostinato, Bayreuther Barock, Barocco sempre giovane, Les Favorites, Caccia. Auszug: Dieser Artikel versteht sich als Ergänzung des Artikels Barockmusik und stellt eine Auswahl von Komponisten des Barock dar. Eine weitere, alphabetisch geordnete Liste befindet sich unter Kategorie:Komponist (Barock). Jacopo Peri Claudio Monteverdi (Portrait von Bernardo Strozzi) Die Periode der Barockmusik in der abendländischen Kunstmusik, auch bezeichnet als Generalbasszeitalter, schließt sich an die Renaissance an und erstreckt sich vom Beginn des 17. bis etwa zur Mitte des 18. Jahrhunderts. Sie zählt zur Alten Musik. Der Beginn des musikalischen Barock wird durch die Kompositionen Claudio Monteverdis markiert. Eine mögliche Einteilung des weiteren Zeitraums, die jedoch nur als ungefähr betrachtet werden muss, ist wie folgt: Gesamtkulturell folgte die Phase des Rokoko; in der Musik etablierte sich bereits ab den 1730er Jahren der so genannte empfindsame Stil. Häufig wird der Tod Johann Sebastian Bachs 1750 als das Ende des musikalischen Barock betrachtet. Mit Haydn und Mozart folgte musikgeschichtlich die Periode der Klassik an. Die zu Beginn des 17. Jahrhunderts aufkommenden Merkmale, die den Beginn eines neuen Musikzeitalters rechtfertigen, sind die Monodie (Sologesang mit Begleitung), der Generalbass und die neu entstandenen Gattungen Oper sowie später Instrumentalkonzert und Oratorium. Während des Barocks emanzipierte sich die - vorher streng an den Gesang gekoppelte - Instrumentalmusik. Dies zeigt sich im konzertanten Prinzip, dem bewegten Zusammenwirken und Wetteifern von Stimmen (vokal wie instrumental). Es entstand das Concerto Grosso, das das solistische (Concertino) und chorische (Orchester, Tutti) Konzertieren von Instrumentengruppen bezeichnet. Weitere wichtige musikalische Formen, die sich im Barockzeitalter ausbildeten, waren Suite, Fuge, Sonate, Solokonzert, Kantate und Passion. Opern hatten im 18. Jahrhundert einen sehr großen Stellenwert. Einerseits dienten sie höfischer Repräsentation, andrerseits - vor allem in Venedig, wo es zahlreiche öf

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158905478

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.