• Nemecký jazyk

Barockbauwerk in Niedersachsen

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 56. Kapitel: Barockes Kirchengebäude in Niedersachsen, St.-Lucas-Kirche, Opernhaus am Hagenmarkt, Schloss Salzdahlum, Neue Kirche, Schloss Vechelde, Gymnasialkirche zu Meppen, Schloss Dankern, St. Abdon und Sennen, Schloss Osnabrück,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

16.15 €

bežná cena: 19.00 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 56. Kapitel: Barockes Kirchengebäude in Niedersachsen, St.-Lucas-Kirche, Opernhaus am Hagenmarkt, Schloss Salzdahlum, Neue Kirche, Schloss Vechelde, Gymnasialkirche zu Meppen, Schloss Dankern, St. Abdon und Sennen, Schloss Osnabrück, Justizvollzugsanstalt Celle, Stiftskirche St. Georg, Schloss Wolfenbüttel, Basilika St. Clemens, Marktkirche zum Heiligen Geist, Schloss Clemenswerth, St. Katharina, Neustädter Kirche, Hotel Walhalla, Schloss Richmond, Kloster Wülfinghausen, Schloss Söder, St. Nicolai, Kreuzkirche, Jarßumer Kirche, St.-Maria-Kirche, Ludgerikirche, Heilig-Kreuz-Kirche, Schlosskirche Mariä Verkündigung, Kloster St. Ludgeri, Landschaftspolder Kirche, Markuskirche, Grätzelhaus, Kleines Schloss, St. Joseph, Türkentor, St. Martinus, Haus zu den Sieben Türmen, St. Matthias, Evangelische Kirche St. Laurentius, Schloss Essenrode, Fürstliche Kammer, St. Matthäus, Christuskirche, Dorfkirche Wallmoden, St. Trinitatiskirche, Lessinghaus. Auszug: Die St.-Lucas-Kirche ist eine evangelisch-lutherische Gemeindekirche im Zentrum des niedersächsischen Orts Scheeßel im Landkreis Rotenburg (Wümme). Sie ist nach dem Evangelisten Lukas benannt. Nachdem ein romanischer Vorgängerbau 1755 abgebrochen worden war, wurde noch im gleichen Jahr der Grundstein für den heutigen einschiffigen Kirchenbau mit seinem westlichen Kirchturm und dem dreiglockigen Geläut gelegt. Die Innenausstattung der Kirche ist mehrheitlich im Stil des Barocks und des Rokokos gehalten. Schematischer Grundriss Die von 1755 bis 1758 aus Feldsteinen erbaute, schlichte Saalkirche ist weiß verputzt und weist von außen keinen besonderen architektonischen Schmuck auf. Das Kirchenschiff mit einem Grundriss von 17 × 32 Metern und abgewalmtem Ziegeldach besitzt an seinem östlichen Ende einen kleinen Sakristeianbau. Die Längsseiten weisen in ihrer Mitte jeweils ein Rundbogenportal auf, das von hohen Rundbogenfenstern mit Mittelpfeiler umrahmt wird. Am Westende des Schiffs schließt sich ein 36 Meter hoher, quadratischer Kirchturm mit neun Metern Seitenlänge an, der durch ein rundbogiges Portal in der Südwand zu betreten ist. Er wird von einem kupfergedeckten Knickhelm mit abschließendem Windrichtungsgeber bekrönt. Sein Obergeschoss besitzt an der Nord-, Süd- und Westseite je zwei flachbogige Schallöffnungen, während das Untergeschoss lediglich schmale Lichtschlitze aufweist. Das Erdgeschoss des Kirchenturms ist über eine Tür mit dem Kirchenschiff verbunden und dient als Vorhalle. Seit Mai 1952 befindet sich dort eine Gedenkstätte aus 15 steinernen Gedenktafeln für die 437 im Zweiten Weltkrieg Gefallenen oder Vermissten des Kirchspiels Scheeßels. Von der Vorhalle führen Treppen auf die Emporen. Der Altar mit KanzelDie St.-Lucas-Kirche bietet heute etwa 1000 Sitzplätze. Ihre Innenausstattung stammt wie das Gebäude selbst aus der Mitte des 18. Jahrhunderts und ist in dem für Norddeutschland typischen Stil des Bauernbarock gehalten. Den oberen Abschluss des Kirchen

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158808588

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.