• Nemecký jazyk

Bauwerk auf den Kanarischen Inseln

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Kapitel: Fußballstadion auf den Kanarischen Inseln, Kirchengebäude auf den Kanarischen Inseln, Verkehrsbauwerk auf den Kanarischen Inseln, Auditorio de Tenerife, Pyramiden von Güímar, Nuestra Señora de la Concepción, Nuestra... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.52 €

bežná cena: 15.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Kapitel: Fußballstadion auf den Kanarischen Inseln, Kirchengebäude auf den Kanarischen Inseln, Verkehrsbauwerk auf den Kanarischen Inseln, Auditorio de Tenerife, Pyramiden von Güímar, Nuestra Señora de la Concepción, Nuestra Señora de la Peña de Francia, San Francisco, MAGIC-Teleskope, Kraftwerk Jinámar, Roque-de-los-Muchachos-Observatorium, Estadio de Gran Canaria, Jameos del Agua, Gran Telescopio Canarias, Salinas de Janubio, Casa de Colón, San Telmo, Villa Winter, Fundación César Manrique, Observatorio del Teide, Castillo del Mar, Estadio Heliodoro Rodríguez López, Basilika von Candelaria, Mirador del Río, Castillo de Santa Bárbara, Teatro Pérez Galdós, Nuestra Señora de los Dolores, Santa Ana, TF-1, TF-5, Kathedrale Santa María de los Remedios, Torres de Santa Cruz, GC-3, Castillo de la Luz, Nordic Optical Telescope, Tenerife Espacio de las Artes, Templo Ecuménico, GC-1, High Energy Gamma Ray Astronomy, Swedish Solar Telescope, Freimaurer-Tempel von Santa Cruz de Tenerife, Plaza de España, Centro Internacional de Ferias y Congresos de Tenerife, Teleférico del Teide, Telescopio Nazionale Galileo, Iglesia de San Marcial de Rubicón, GC-2, Centro Atlántico de Arte Moderno. Auszug: Das Auditorio de Tenerife (seit 2011 offiziell Auditorio de Tenerife "Adán Martín", deutsch Auditorium von Teneriffa) ist eine Kongress- und Konzerthalle in Santa Cruz de Tenerife. Das Gebäude im avantgardistischen Design des spanischen Architekten Santiago Calatrava avancierte zum Wahrzeichen der Inselhauptstadt Teneriffas. Das Konzerthaus befindet sich an der Kreuzung der Straßen Avenida Tres de Mayo mit der Avenida Martima. Die Idee zur Errichtung einer Konzerthalle auf Teneriffa geht zurück bis ins Jahr 1970. Neben der Frage der Finanzierung war über lange Zeit auch die Standortfrage ungeklärt. 1979 wurde zunächst der Architekt Antonio Fernández Alba beauftragt ein entsprechendes Gebäude zu entwerfen, welches aber nicht realisiert wurde. Nachdem bisher die südlich der Altstadt von Santa Cruz gelegene Ölraffinerie das Stadtviertel Los Llanos geprägt hatte, begann hier in den 1980er Jahren ein völliger Stadtumbau. Neben Hochhäusern und Einkaufszentren entstand in diesem Viertel auch eine von Santiago Calatrava entworfene Messehalle. Rückseite des Auditorio de TenerifeZwischen diesem neu gestalteten Stadtteil und dem Hafen fand man schließlich den Bauplatz für das Auditorium. 1989 erhielt Santiago Calatrava den Auftrag zum Bau des neuen Kongress- und Konzerthauses. Der ursprünglich auf 30 Millionen Euro veranschlagte Bau kostete bis zur Fertigstellung 72 Millionen Euro. Am 26. September 2003 fand die feierliche Eröffnung des Gebäudes in Anwesenheit von Königin Sofia und Kronprinz Felipe statt. Das Eröffnungskonzert Fanfarria Real für sieben Fanfaren und Orchester war ein eigens für die Eröffnung in Auftrag gegebenes Stück, welches der polnische Komponist Krzysztof Penderecki zu diesem Anlass selbst dirigierte. Das Auditorio de Tenerife von Santiago Calatrava war, anders als die Planungen früherer Architekten, von Beginn an als Konzert- und Kongresshalle gedacht. Es ist die Heimat des Orquesta Sinfónica de Tenerife, eines der besten spanischen Sinfonieorchester. Jäh

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158810383

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.