• Nemecký jazyk

Bauwerk im Landkreis Reutlingen

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Bauwerk in Reutlingen, Burg im Landkreis Reutlingen, Kirchengebäude im Landkreis Reutlingen, Schloss im Landkreis Reutlingen, Reutlinger Heimatmuseum, Kloster Zwiefalten, NS-Tötungsanstalt Grafeneck, Spendhaus, Schloss... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.01 €

bežná cena: 15.30 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Bauwerk in Reutlingen, Burg im Landkreis Reutlingen, Kirchengebäude im Landkreis Reutlingen, Schloss im Landkreis Reutlingen, Reutlinger Heimatmuseum, Kloster Zwiefalten, NS-Tötungsanstalt Grafeneck, Spendhaus, Schloss Lichtenstein, Kastell Gomadingen, Naturtheater Hayingen, Münster Unserer Lieben Frau, Marienkirche, Naturtheater Reutlingen, Nikolaikirche, Herzog-Albrecht-Kaserne, Altes Lager, Friedrich-List-Gymnasium, Pumpspeicherwerk Glems, Schönbergturm, Graf-Eberhard-Gymnasium, Sternwarte und Planetarium Reutlingen, Schloss Urach, Burg Derneck, Stadion an der Kreuzeiche, Haus auf der Alb, Hohe Warte, Stiftskirche St. Amandus, Ruine Achalm, Sender Bad Urach, Jüdischer Friedhof, Ruine Stöffeln, Sender Zwiefalten, Scheibengipfeltunnel, Christuskirche, Sender Reutlingen, Altenburg, Flugplatz Grabenstetten, Tübinger Tor, Gartentor, Weinbaumuseum Metzingen. Auszug: Das Reutlinger Heimatmuseum ist ein Museum zur Stadtgeschichte der ehemaligen Freien Reichsstadt (bis 1802), danach württembergischen Oberamts-, und in der Gegenwart baden-württembergischen Kreisstadt Reutlingen. Das Heimatmuseum wurde 1890 von einem Verein für Kunst und Altertum gegründet (der wenig später im 1889 entstandenen und bis in die Gegenwart bestehenden Reutlinger Geschichtsverein aufging). Seine Sammlung war zunächst in wechselnden Räumlichkeiten untergebracht, bevor sie ab 1939 im ehemaligen Königsbronner Hof ihren bis heute aktuellen Standort fand. Im seit 1996 ausgebauten und neu konzipierten Museum werden neben der dauerhaft präsenten Sammlung von Exponaten zur Ereignis-, Sozial- und vor allem Kulturgeschichte in unregelmäßigen Abständen auch Sonderausstellungen zu spezifischen Einzelthemen der historischen Entwicklung Reutlingens und seiner Umgebungsregion gezeigt. Verwaltet wird das Heimatmuseum und seine Außenstellen - das Industriemagazin, das Museum Im Dorf im Stadtteil Betzingen und das Samenhandelsmuseum im Stadtteil Gönningen - vom Reutlinger Kulturamt, dessen Leiter auch der Kurator des Heimatmuseums ist. Das Heimatmuseum eingebettet im Altstadtkern Reutlingens: Blick vom Spendhaus in nordwestlicher Richtung über den Dachgeschossteil des Heimatmuseums zum Turm der MarienkircheDas gegenwärtige Heimatmuseum (der vormalige Königsbronner Hof) ist in einem restaurierten Fachwerkhaus des Stadtzentrums, dem Altstadtkern Reutlingens, eingerichtet. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude ist eines der ältesten noch bestehenden Bauwerke der Stadt. Es wurde im Jahr 1278 als steinernes Haus erbaut und 1537 mit einem Fachwerk-Ausbau erweitert. Bis zum Ende der frühen Neuzeit war es als Zehnt- und Pfleghof des lange Zeit reichsunmittelbaren Zisterzienser-Klosters Königsbronn, danach als Oberamtshaus (vergleichbar einem heutigen Landratsamt) genutzt worden. Im Jahr 1889 wurde die erste "Sammlung städtischer Altertümer" in Reutlingen während einer Tagung d

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158811663

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.