• Nemecký jazyk

Behörde (Hamburg)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Kapitel: Feuerwehr Hamburg, Polizei Hamburg, Dataport, Landherrenschaft, Staatsarchiv der Freien und Hansestadt Hamburg, Kulturbehörde, Personalamt, Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie, Hamburgische Admiralität, Landesamt... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.26 €

bežná cena: 15.60 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Kapitel: Feuerwehr Hamburg, Polizei Hamburg, Dataport, Landherrenschaft, Staatsarchiv der Freien und Hansestadt Hamburg, Kulturbehörde, Personalamt, Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie, Hamburgische Admiralität, Landesamt für Verfassungsschutz der Freien und Hansestadt Hamburg, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Stadthaus, Finanzbehörde, Behörde für Schule und Berufsbildung, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Hanse-Office, Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung, Wasser- und Schifffahrtsamt Hamburg, Behörde für Justiz und Gleichstellung, Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, Behörde für Wissenschaft und Forschung, Hamburg Port Authority, Arbeitsgruppe Scientology, Behörde für Inneres und Sport, Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer, Hamburger Bußgeldaffäre, Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz, Bezirklicher Ordnungsdienst Hamburg, Wedde, Ortsamt, Bundesforschungsanstalt für Fischerei, Denkmalschutzamt Hamburg, Landeskriminalamt Hamburg, Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein, Behörde für Umwelt und Gesundheit. Auszug: Die Feuerwehr Hamburg ist ein Amt der Behörde für Inneres und Sport der Freien und Hansestadt Hamburg. Die Feuerwehr Hamburg wird unterteilt in Zu den Aufgaben gehören die Brandbekämpfung, die Technische Hilfeleistung, der Krankentransport in der Notfallrettung (Rettungsdienst) sowie die Mitwirkung im Katastrophenschutz. Der Krankentransport von Nicht-Notfallpatienten wurde Anfang der 1990er Jahre aufgegeben. Leiter der Feuerwehr Hamburg ist seit Oktober 2006 Oberbranddirektor Klaus Maurer er löste den bisherigen Amtsleiter Dieter Farrenkopf ab. Landesbereichsführer der FF Hamburg ist seit 2010 André Wronski er löste den bisherigen LBF Herman Jonas ab. Herman Jonas war 16 Jahre lang Chef der Frewilligen Feuerwehrleute in Hamburg. Für seine Verdienste wurde er am 7. Dezember 2010 durch den Ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg Christoph Ahlhaus mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt. 2008 waren 2255 (2230 männlich, 25 weiblich) Berufsfeuerwehrleute beschäftigt. Den Freiwilligen Feuerwehren gehörten 2008 2577 (2396 männlich, 181 weiblich) Feuerwehrleuten an. Im Jahr 2008 wurden 228.515 Einsätze bewältigt, davon entfielen Die Organisation der Brandbekämpfung lag im Mittelalter bei den Kirchspielen Hamburgs, die jeden ihrer Bürger zur Mitarbeit verpflichtete. 1809 wurde Johann Georg Repsold zum Oberspritzenmeister des gesamten Löschwesens in Hamburg gewählt. Repsold starb bei einem Brandeinsatz am 14.Januar 1830 durch einen herabstürzenden Giebel. Sein Sohn Adolf Repsold übernahm das Amt des Spritzenmeisters. Den Einsatz der Feuerwehr während des Hamburger Brandes 1842 leitete Repsold. 1856 wurde Adolf Repsold Oberspritzenmeister. 1858 richtete er in seinem Haus das Central Bureau des Löschwesens ein. Nach seinem Tod im Jahre 1871 trat Branddirektor Kipping aus Danzig an seine Stelle. 1872 wurde er mit der Einrichtung einer Berufsfeuerwehr für die Stadt Hamburg beauftragt, bis dahin gab es in den Spritzenhäusern lediglich eine Nachtwache. Kipping

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158907168

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.