• Nemecký jazyk

Bergbau (Ruhrgebiet)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: Ruhrbergbau, RBH Logistics, SchachtZeichen, Kohlekrise, Bergarbeiterstreik von 1889, Rheinisch-Westfälisches Kohlen-Syndikat, Bergarbeiterstreik von 1905, Bergarbeiterstreik von 1912, Gustav Knepper, Pütt, Liste der... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.67 €

bežná cena: 14.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: Ruhrbergbau, RBH Logistics, SchachtZeichen, Kohlekrise, Bergarbeiterstreik von 1889, Rheinisch-Westfälisches Kohlen-Syndikat, Bergarbeiterstreik von 1905, Bergarbeiterstreik von 1912, Gustav Knepper, Pütt, Liste der ehemaligen Zechen in Hagen, Deutsche Montan Technologie, Mergelgrenze, August Stein, Lumpenparade, Kölner Bergwerks-Verein, Kohlenniederlage, Kohlenweg, Förderverein Bergbauhistorischer Stätten Ruhrrevier, Rationalisierungsverband des Steinkohlenbergbaus, Mausegatt. Auszug: Mit Ruhrbergbau wird der Steinkohlen- und Erzbergbau im Ruhrgebiet bezeichnet, der auf eine mehr als 1000-jährige Geschichte zurückblicken kann. Die Schachtanlage Nordstern in Gelsenkirchen nach Stilllegung und Umbau als Bürokomplex Freiliegendes Kohleflöz im rückwärtigen Teil der Zeche Nachtigall in Witten. Eisenführende Quellen im südlichen DortmundBereits zu Beginn der Gebirgsbildung (Variszische Orogenese) vor 400 bis 300 Millionen Jahren im Süden des heutigen Ruhrgebiets während der Devon- und Karbonzeit, war an tektonischen Störungen Magma aufgestiegen und dadurch Erz-Lagerstätten entstanden. Gleichzeitig setzte nördlich des Hochgebirges eine Absenkung ein. Dort wechselte die Landschaft über Millionen von Jahren hinweg immer wieder zwischen einem flachen Meer, der Entstehung von Flussdeltas und der Verlandung durch erodierte Sedimente aus dem Hochgebirge. Dabei entstanden im feucht-warmen Klima des Karbons ausgedehnte Moore, die durch Sedimente überschichtet wurden und so die Inkohlung des pflanzlichen Materials bewirkten. Bis zur heutigen Tiefe von etwa 3000 m entstanden so hunderte kohleführender Schichten, von denen nur etwa 75 Flöze abbauwürdige Stärken von 1 m bis maximal 3 m erreichen. Durch die Absenkung fallen heute die flözführenden Schichten mit etwa 6° nach Norden hin ein. So reicht am Südrand des Ruhrgebietes bei Witten die Kohle bis an die Erdoberfläche, während sie beispielsweise bei Marl am Nordrand des Ruhrgebietes etwa 700 Meter tief liegt. In den Erzlagerlätten des Ruhrgebietes wurden Eisenerze wie Roteisenerz, Toneisenstein und Raseneisenstein, aber vor allem Kohleneisenstein, (sogenannter Black Band) für die Stahlherstellung abgebaut. Daneben wurden in geringen Mengen auch andere Erze wie Schwefelkies, Kobalt, Blei, Zink, Silber und Kupfer gewonnen. Auf der Zeche Auguste Victoria wurden 1938 Blei-Zink-Erzvorkommen im "William-Köhler-Gang entdeckt und unter den Autarkiebemühungen des Dritten Reiches auch abgebaut. In den 1950er Jahren wurden

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158908202

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.