• Nemecký jazyk

Berliner Verkehrsbetriebe

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 43. Kapitel: Geschichte der Straßenbahn in Berlin, Straßenbahn Berlin, Busverkehr in Berlin, Schmöckwitz-Grünauer Uferbahn, SV Berliner VG 49, Streik bei der Berliner Verkehrsgesellschaft 1932, Allgemeine Berliner Omnibus AG, M-Bahn,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

14.45 €

bežná cena: 17.00 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 43. Kapitel: Geschichte der Straßenbahn in Berlin, Straßenbahn Berlin, Busverkehr in Berlin, Schmöckwitz-Grünauer Uferbahn, SV Berliner VG 49, Streik bei der Berliner Verkehrsgesellschaft 1932, Allgemeine Berliner Omnibus AG, M-Bahn, BVG-Stadion, Fährlinie F10, Berlin Linien Bus, BVG-Hauptverwaltung, Dynamisches Auskunfts- und Informationssystem, Fährverkehr in Berlin, BT Berlin Transport, BVG-Typenschlüssel, OMSI - Der Omnibussimulator, Hochbahngesellschaft, Busverkehr Berlin. Auszug: Die Geschichte der Straßenbahn in Berlin beginnt 1865 mit der Eröffnung einer Pferdebahn vom Brandenburger Tor nach Charlottenburg. 1881 fuhr in Groß-Lichterfelde (heute Berlin) die erste elektrische Straßenbahn der Welt. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts wurde das Netz auf elektrischen Betrieb umgestellt. Um 1930 hatte es eine Streckenlänge von mehr als 630 km, es verkehrten über 90 Linien. 1929 fusionierten alle Verkehrsunternehmen zur BVG. Mit der Teilung der Stadt 1948/1949 wurde die BVG in einen westlichen und einen östlichen Betrieb gespalten, die 1992 wiedervereinigt wurden. Bis 1967 wurden alle Straßenbahnlinien in West-Berlin stillgelegt. Mit Ausnahme von zwei nach der Wiedervereinigung gebauten Strecken verkehrt die Berliner Straßenbahn heute daher ausschließlich im Ostteil der Stadt. Pferdebahnwagen der Großen Berliner Pferde-Eisenbahn, Bj. 1885 Erste elektrische Straßenbahn in Lichterfelde, 1881 Elektrischer Triebwagen der Großen Berliner Straßenbahn, Bj. 1901Der Öffentliche Personennahverkehr Berlins ist der älteste in Deutschland. Im Jahr 1847 wurde die erste Berliner Nahverkehrslinie eröffnet: Die Concessionierte Berliner Omnibus Compagnie betrieb ab dem 1. Januar des Jahres die erste Pferdeomnibuslinie der Stadt. Zahlreiche weitere Unternehmen drängten in den wachsenden Markt, 1864 gab es 36 Omnibusbetriebe in Berlin. Am 22. Juni 1865 begann das Zeitalter der Straßenbahn in Deutschland. Die Berliner Pferde-Eisenbahn-Gesellschaft E. Besckow nahm den Betrieb auf, sie führte vom Brandenburger Tor über die heutige Straße des 17. Juni nach Charlottenburg. Sie wurde am 28. August über die Dorotheenstraße zum Kupfergraben an der heutigen Museumsinsel verlängert. Die Endstelle ist bis heute in Betrieb. Wie zuvor beim Pferdebus folgten weitere Unternehmer der neuen Entwicklung und bauten in allen Teilen des heutigen Stadtgebiets Pferdebahnstrecken. 1873 eröffnete eine Strecke vom Rosenthaler Platz zum Gesundbrunnen, Betreiberin war die neu gegründete Große Berl

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2012
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158817481

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.