• Nemecký jazyk

Beyoncé Knowles

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: I Am... Tour, Liste der Auszeichnungen und Nominierungen von Beyoncé Knowles, Beyoncé Knowles/Diskografie, I Am... Sasha Fierce, 4, B'Day Anthology Video Album, Liste der Songs von Beyoncé Knowles, Liste der Tourneen... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.67 €

bežná cena: 14.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: I Am... Tour, Liste der Auszeichnungen und Nominierungen von Beyoncé Knowles, Beyoncé Knowles/Diskografie, I Am... Sasha Fierce, 4, B'Day Anthology Video Album, Liste der Songs von Beyoncé Knowles, Liste der Tourneen von Beyoncé Knowles, Dangerously in Love, Dangerously in Love Tour, Speak My Mind. Auszug: Beyoncé Giselle Knowles (* 4. September 1981 in Houston, Texas) ist eine US-amerikanische R&B- und Soul-Sängerin, Schauspielerin, Songwriterin und mehrfache Grammy-Preisträgerin. Sie war bis 2005 Mitglied der R&B-Girlgroup Destiny's Child und ist seit April 2008 mit dem US-amerikanischen Rapper Jay-Z verheiratet. Als Künstlernamen verwendet sie ihren Vornamen Beyoncé, während sie sich auf Konzerten Sasha Fierce nennt. Knowles kam als erstes Kind von Mathew Knowles und Tina Beyince zur Welt. Ihre jüngere Schwester ist die Schauspielerin und Sängerin Solange Knowles. Beyoncés musikalisches Talent wurde bereits in jungen Jahren von der High School for Performing and Visual Arts in Houston mit professionellen Tanz- und Gesangsunterricht gefördert. Später machte sie sowohl als Solistin im örtlichen Kirchenchor als auch als Gewinnerin von über 30 Talentwettbewerben auf sich aufmerksam. 1990 gründete Knowles gemeinsam mit LaTavia Roberson, ihrer Cousine Kelly Rowland und ihren Schulfreundinnen LeToya Luckett, Keke Wyatt und Ashley Támar Davis die Tanz- und Gesangsgruppe Girls Tyme. Gemanagt von Vater Mathew, gelang es der Band im Laufe der Jahre durch zahlreiche Auftritte in Einkaufszentren oder bei Gesangswettbewerben (darunter auch das TV-Format Star Search) auf lokaler Ebene bekannt zu werden. Als ein Plattenvertrag mit Elektra Records bevorstand, änderte man den Namen der Gruppe - die fortan aus dem Quartett Knowles, Rowland, Luckett und Roberson bestand - in Destiny's Child. Destiny's Child Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Nach einigen Verzögerungen unterzeichnete das Quartett 1996 schließlich bei Columbia Records seinen ersten Plattenvertrag. Die erste Single der Band, No No No, kletterte bis auf Platz 1 der US-amerikanischen Billboard-Charts und machte die Band landesweit bekannt. Es folgten weitere erfolgreiche Auskopplungen; darunter die No.1-Hits Bills Bills Bills und Say My Name. Außerdem erschienen zwei erfolgreiche Alben: Destiny's Child (1998) und The Wr

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158909179

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.