• Nemecký jazyk

Bezirk Gmunden

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Salzkammergutbahn, Dachsteinmassiv, Salzkammergut-Konsum, Skigebiet Dachsteingletscher, Naturbahnrodel-Europameisterschaft 1983, KZ Ebensee, Hallstätter Marienaltar, Traunsee, Schafbergbahn, Simonyhütte, Krippenstein,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.69 €

bežná cena: 16.10 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Salzkammergutbahn, Dachsteinmassiv, Salzkammergut-Konsum, Skigebiet Dachsteingletscher, Naturbahnrodel-Europameisterschaft 1983, KZ Ebensee, Hallstätter Marienaltar, Traunsee, Schafbergbahn, Simonyhütte, Krippenstein, Dachsteinseilbahn, Almsee, Feuerkogelseilbahn, Salzkammergutbahn GmbH, Langbathseen, Seethalerhütte, Sechs Bezirke Feuerwehrjugendlager, Kloster Traunkirchen, Sensenmuseum Geyerhammer, Hallstätter See, Geißwandtunnel, Weißenbacher Straße, Traunfall, Ödseen, Rieder Hütte, Gisela, Liste der Pfarren im Dekanat Gmunden, Ebenseer Hochkogelhaus, Denkmalgeschützte Objekte im Bezirk Gmunden, Offensee, Liste der Pfarren im Dekanat Pettenbach, Schloss Eggenberg, Burgruine Scharnstein, Liste der Pfarren im Dekanat Bad Ischl, Cumberland Wildpark, Hallstätter Gletscher, Nussensee, Weißes Rössl, Liste der Wappen im Bezirk Gmunden, Schwarzensee, Taferlklaussee, Hirzkarseen, Dachsteinkapelle. Auszug: Die Salzkammergutbahn ist eine Bahnstrecke in Österreich zwischen Stainach-Irdning (Steiermark) über Attnang-Puchheim nach Schärding (Oberösterreich). Der Bahnhof Stainach-Irdning verbindet die Salzkammergutbahn mit der Bahnlinie Bischofshofen-Selzthal, der Bahnhof Attnang-Puchheim stellt die Verbindung zur Westbahn im Abschnitt zwischen Linz und Salzburg her. In Attnang-Puchheim beginnt die nichtelektrifizierte Strecke nach Schärding, die durch eine Vielzahl von Eisenbahnkreuzungen gekennzeichnet ist. Diese führen zu zahlreichen Geschwindigkeitseinschränkungen und verhindern kürzere Fahrzeiten, obwohl es die Streckenführung zuließe. Die Salzkammergutbahn bedient infrastrukturbedingt ein sehr breites Spektrum an Fahrgästen. Die wichtigsten Bereiche sind: Die Beschaffenheit der Strecke (Kurvenreichtum, Eingleisigkeit) ermöglicht keinen Hochgeschwindigkeits- oder Schnellverkehr, weshalb die Zuggattungen auf der Salzkammergutbahn lediglich Regional (R) und Regional-Expresszüge (REX) umfassen. Zwischen den Bahnhöfen Tauplitz und Kainisch verläuft die Salzkammergutbahn auf ihrem höchsten Niveau; im Hintergrund der Grimming (Foto von 1980)Zwischen den Eisenbahnexperten besteht Uneinigkeit, ob es sich bei der Salzkammergutbahn um eine Gebirgsbahn handelt, oder nicht. Da ein beträchtlicher Teil des Streckenverlaufs in gebirgigem Gelände (Grimming, Dachstein, Totes Gebirge, Osterhorngruppe, Höllengebirge) verläuft, wirft sich die Frage auf, ob die Salzkammergutbahn als Gebirgsbahn bezeichnet werden kann. Einerseits weist die Strecke wichtige Merkmale einer Gebirgsstrecke auf (unter anderem zahlreiche Tunnel und Brücken, enge Kurvenradien), in Anbetracht der Tatsache dessen, dass auf dem gesamten Verlauf der Strecke keine wesentliche Höhendifferenz überwunden werden müssen, die Strecke also eher die Gebirge "umfährt", statt Höhen und Pässe zu überqueren, fällt das wohl wichtigste Merkmal einer Gebirgsbahn weg, was einer Bezeichnung als Gebirgsbahn widerspricht. Eingebettet in

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158909490

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.