• Nemecký jazyk

Bischof (3. Jahrhundert)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 50. Kapitel: Felix I., Dionysius, Sixtus II., Cajus, Fabianus, Cornelius, Stephan I., Marcellinus, Eutychianus, Calixt I., Urban I., Lucius I., Anterus, Cyprian von Karthago, Hippolyt von Rom, Dionysius von Alexandria, Januarius,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

15.30 €

bežná cena: 18.00 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 50. Kapitel: Felix I., Dionysius, Sixtus II., Cajus, Fabianus, Cornelius, Stephan I., Marcellinus, Eutychianus, Calixt I., Urban I., Lucius I., Anterus, Cyprian von Karthago, Hippolyt von Rom, Dionysius von Alexandria, Januarius, Blasius von Sebaste, Valentin von Terni, Demetrius von Alexandria, Dionysius von Paris, Felix von Nola, Ossius von Córdoba, Novatian, Saturninus von Toulouse, Erasmus von Antiochia, Methodios von Olympos, Paul von Samosata, Irenaeus von Sirmium, Victorinus von Poetovio, Aphrodisius, Babylas, Heraclas von Alexandria, Stremonius, Pontianus, Akakios Agathangelos, Fabius von Antiochia, Clemens von Metz, Desiderius von Langres, Paulus von Narbonne, Narcissus von Jerusalem, Firmin der Ältere von Amiens, Domnius von Split, Gatianus, Alexander von Jerusalem, Zacharias von Vienne, Maurus von Parenzo, Magnus von Fabrateria vetus, Eucharius, Cyrill von Gortyna, Viktor von Marseille, Hilarius von Aquileia, Martial von Limoges, Serapion von Antiochia, Trophimus, Stephanus von Nicäa, Maximus von Alexandria, Titus, Castinus, Theonas, Domnus I., Demetrianus, Firmilian, Philetus, Dometius, Marcus I., Hymenaios, Asklepiades von Antiochia, Kyrillos I., Maximilian von Celeia, Valerius von Trier, Mazabanes, Cyriacus I., Philadelphus, Zabdas, Fructuosus, Probus, Eugenius I., Agrippinus von Neapel, Rufinus I., Timaios von Antiochia, Zebinus. Auszug: Cornelius (+ Juni 253 in Centumcellae heute Civitavecchia, Italien) war Bischof von Rom von März 251 bis Juni 253. Sein Name bedeutet "Der Hornträger" (aus dem Lateinischen) oder rührt von dem altrömischen Geschlecht der Cornelier her. Im Jahre 251 wurde er nach einer Sedisvakanz von über einem Jahr, während einer kurzen Ruhephase der Christenverfolgung durch Kaiser Trajanus Decius, gewählt. Novatian warf ihm vor, dass er sich bei der Verfolgung unter Decius gegen Geld eine Bescheinigung verschafft habe, dass er den Göttern geopfert habe. Drei süditalienische Bischöfe weihten Novatian zum Gegenbischof. Da Novation eine Wiederaufnahme der Abgefallenen (lat. lapsi) ablehnte, Cornelius aber eine milde Haltung vertrat, kam es zum endgültigen Bruch und zur wahrscheinlich ersten Kirchenspaltung (siehe hippolytisches Schisma im Jahre 217). Auf einer Synode in Rom im Herbst 251, an der 60 Bischöfe teilnahmen, wurden Novatian und seine Anhänger exkommuniziert (Novatianisches Schisma). Cornelius baute die Hierarchie der Kirche aus und war ein guter Bekannter des Cyprian, der ihn gegen die Angriffe des Novatian unterstützte. Eine wichtige Quelle für den Streit mit Novatian stellt der Briefwechsel zwischen Cornelius und Cyprian dar; in der Briefsammlung Cyprians sind die Briefe ep. 49 und ep. 50 von Cornelius an Cyprian gerichtet; acht weitere Briefe (ab ep. 44) sind von Cyprian an Cornelius gerichtet. Unter Kaiser Trebonianus Gallus wurde er 253 nach Centumcellae (Civitavecchia) in Exil geschickt, wo er auch starb. Sein Bildnis ist auf einem Wandgemälde der Calixtuskatakombe zu sehen. Cornelius gehört zusammen mit den Heiligen Quirinus, Hubertus und Antonius zu den Vier heiligen Marschällen Gottes. Sein Gedenktag ist der 16. September, der jedoch nicht sein Todestag ist, er starb im Juni 253. Gebotener Gedenktag (Niederlegung der Gebeine) ist der 14. September. Cornelius, der in der katholischen Kirche schon immer als Heiliger verehrt wurde, gilt auch als Märtyrer, obwohl die

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158914302

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.