• Nemecký jazyk

Bundesstaat (Deutsches Kaiserreich)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 156. Kapitel: Preußen, Hamburg, Baden, Freie Hansestadt Bremen, Lübeck, Königreich Sachsen, Schaumburg-Lippe, Anhalt, Mecklenburg-Strelitz, Mecklenburg-Schwerin, Großherzogtum Baden, Königreich Württemberg, Geschichte Hamburgs,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

28.99 €

bežná cena: 34.10 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 156. Kapitel: Preußen, Hamburg, Baden, Freie Hansestadt Bremen, Lübeck, Königreich Sachsen, Schaumburg-Lippe, Anhalt, Mecklenburg-Strelitz, Mecklenburg-Schwerin, Großherzogtum Baden, Königreich Württemberg, Geschichte Hamburgs, Reichsland Elsaß-Lothringen, Großherzogtum Hessen, Waldeck, Sachsen-Weimar-Eisenach, Fürstentum Lippe, Königreich Bayern, Herzogtum Braunschweig, Sachsen-Coburg und Gotha, Schwarzburg-Sondershausen, Reuß älterer Linie, Großherzogtum Oldenburg, Sachsen-Meiningen, Schwarzburg-Rudolstadt, Sachsen-Altenburg, Reuß jüngerer Linie. Auszug: Das Großherzogtum Baden war von 1806 bis 1871 ein souveräner Staat, der bis 1813 Mitglied des Rheinbunds und von 1815 bis 1866 des Deutschen Bundes war. Seit 1871 war es nur noch teilautonomer Bundesstaat innerhalb des Deutschen Kaiserreiches. Die Entstehung des Großherzogtums aus der Markgrafschaft Baden während der Koalitionskriege ging mit großen Gebietszuwächsen für Baden einher. Das Land war anfangs eine absolute Monarchie, seit 1818 eine konstitutionelle, ehe 1918 aus dem Großherzogtum im Zuge der in Baden unblutig verlaufenden Novemberrevolution eine demokratische Republik entstand. Baden galt im 19. Jahrhundert als Hochburg des Liberalismus, seine Abgeordnetenkammer als eigentliche Schule des liberalen Geistes im Vormärz und als "Zugpferd der Moderne". Bis zur Gründung des Deutschen Reichs 1871 war Baden im politischen Leben des Deutschen Bundes bedeutender, als es damals seiner machtpolitischen Stellung entsprach. Die Badische Revolution von 1848/49 richtete sich, wie die übrigen revolutionären Erhebungen in diesem Zeitraum, gegen die herrschenden Mächte der Restaurationsära. Der im Rahmen der Reichsverfassungskampagne Mitte 1849 stattgefundene letzte der drei badischen Aufstände wurde nach der Intervention von Bundestruppen unter preußischem Kommando niedergeworfen. Blick über den mittleren SchwarzwaldDas ehemalige Großherzogtum Baden grenzte im Süden an den Bodensee und die Schweiz, im Westen an Frankreich, im Nordwesten an die Bayerische Pfalz, im Norden an das Großherzogtum Hessen, im Nordosten an das Königreich Bayern, im Osten an das Königreich Württemberg und im Südosten bis 1850 an das Fürstentüm Hohenzollern-Sigmaringen, das ab 1850 mit dem benachbarten Hohenzollern-Hechingen zusammen unter dem Namen Hohenzollernsche Lande zum Königreich Preußen gehörte. Nahe den Grenzen zu Württemberg, Hessen, Hohenzollern und der Schweiz gab es verschiedene Exklaven, Enklaven und weitere territoriale Besonderheiten. Das Staatsgebiet des ehemaligen Großherzogtums

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158924516

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.