• Nemecký jazyk

Bürgermeister (Kanada)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Ralph Klein, Hazel McCallion, Joseph-Édouard Cauchon, John Robson, Bill Vander Zalm, Saint Firmin Monestime, Thomas Robert McInnes, Jean Drapeau, John Abbott, Larry O'Brien, John Teague, George A. Drew, Gédéon Ouimet,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.75 €

bežná cena: 15.00 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Ralph Klein, Hazel McCallion, Joseph-Édouard Cauchon, John Robson, Bill Vander Zalm, Saint Firmin Monestime, Thomas Robert McInnes, Jean Drapeau, John Abbott, Larry O'Brien, John Teague, George A. Drew, Gédéon Ouimet, Bob Attersley, Simon-Napoléon Parent, Grant MacEwan, Robert Beaven, François Langelier, Marc-Amable Girard, William Alexander Henry, Léo Cadieux, Robert Hanbidge, Gilles Lamontagne, John Herbert Turner, Martial Asselin, Jean-Charles Chapais, Camillien Houde, Narcisse-Fortunat Belleau, Helen Hunley, René-Édouard Caron, Douglas Colin Cameron, D. Aubrey Moodie, Roland Fairbairn McWilliams, Michael Starr, Jedediah Slason Carvell, Francis Lawrence Jobin, Jim Watson, Reginald Parker, Thomas Prowse, Paul Pratt, Glen Murray, Stephen Mandel, Joyce Trimmer, Sylvia Sutherland. Auszug: Ralph Phillip Klein, AOE (* 1. November 1942 in Calgary, Alberta) ist ein kanadischer Politiker, Rundfunk- und Fernsehmoderator, Journalist und Wirtschaftsberater. Nachdem er über ein Jahrzehnt lang journalistisch tätig gewesen war, wurde er 1980 zum Bürgermeister seiner Geburtsstadt gewählt und übte dieses Amt bis 1989 aus. Nach drei Jahren als Umweltminister von Alberta war er vom 14. Dezember 1992 bis zum 14. Dezember 2006 Premierminister dieser Provinz sowie Vorsitzender der Progressive Conservative Association of Alberta. Aufgrund seiner offenen und direkten Art war er in der Bevölkerung beliebt, sorgte aber deswegen auch wiederholt für Kontroversen. Kleins Vorfahren stammen aus Remlingen in Unterfranken. Nach der Mittelschulzeit, unterbrochen von einem einjährigen Dienst in der Royal Canadian Air Force, arbeitete er ab 1963 als PR-Berater für die Sektion Alberta des Roten Kreuzes und für die Wohltätigkeitsorganisation United Way of Canada. Ab 1969 war er Chefreporter und Moderator der Nachrichtensendungen der Radio- und Fernsehstation CFCN, einem Lokalsender des CTV-Netzwerks. Elf Jahre später kandidierte Klein als Bürgermeister von Calgary. Obwohl er als Außenseiter galt, gewann er am 15. Oktober 1980 überraschend die Bürgermeisterwahlen. Zwölf Tage später trat er das Amt an. Während der Rest des Landes eine Rezession bewältigen musste, erlebte Alberta einen von Erdölfunden angeheizten Wirtschaftsaufschwung. Seine wichtigsten Errungenschaften als Bürgermeister sind der Bau der C-Train-Stadtbahn und die Durchführung der Olympischen Winterspiele 1988. Klein trat der Progressive Conservative Association of Alberta bei und kandidierte im März 1989 im Wahlkreis Calgary Elbow für einen Sitz in der Legislativversammlung von Alberta. Er wurde gewählt und trat am 21. März 1989, einen Tag nach den Wahlen, als Bürgermeister zurück. Vier Wochen später ernannte ihn Premierminister Don Getty zum Umweltminister. Getty gab Ende 1992 seinen baldigen Rücktritt bekannt, da er a

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158920488

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.