• Nemecký jazyk

Campanula

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 153. Nicht dargestellt. Kapitel: Campanula spatulata, Campanula lasiocarpa, Campanula creutzburgii, Campanula cretica, Campanula pinatzii, Campanula saxatilis, Campanula aizoides, Campanula jacquinii, Campanula erinus, Campanula... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

28.65 €

bežná cena: 33.70 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 153. Nicht dargestellt. Kapitel: Campanula spatulata, Campanula lasiocarpa, Campanula creutzburgii, Campanula cretica, Campanula pinatzii, Campanula saxatilis, Campanula aizoides, Campanula jacquinii, Campanula erinus, Campanula carpatha, Campanula hierapetrae, Campanula delicatula, Campanula pelviformis, Campanula tubulosa, Campanula alliariifolia, Campanula bellidifolia, Campanula persicifolia, Campanula baumgartenii, Campanula betulifolia, Campanula rotundifolia, Campanula trachelium, Campanula latifolia, Campanula elatinoides, Campanula uniflora, Campanula scheuchzeri, Campanula waldsteiniana, Campanula tommasiniana, Campanula cochleariifolia, Campanula pyramidalis, Campanula chamissonis, Campanula morettiana, Campanula arvatica, Campanula cervicaria, Campanula linifolia, Campanula punctata, Campanula raineri, Campanula rapunculoides, Campanula rapunculus, Campanula alpestris, Campanula carpatica, Campanula cenisia, Campanula collina, Campanula thyrsoides, Campanula beckiana, Campanula glomerata, Campanula lactiflora, Campanula raddeana, Campanula barbata, Campanula rhomboidalis, Campanula cespitosa, Campanula exscisa, Campanula isophylla, Campanula spicata, Campanula petraea, Campanula medium, Campanula patula, Campanula alpina, Campanula pulla, Campanula witasekiana, Campanula zoysii. Auszug: Campanula spatulata ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Glockenblumen (Campanula) in der Familie der Glockenblumengewächse (Campanulaceae). Campanula spatulata ist eine ausdauernde Pflanze, die eine rübenförmige Wurzel als Überdauerungsorgan und kurze Stolonen ausbildet. Die dünne, aufsteigenden Stängel werden (selten nur 5 bis) 20 bis 30 (bis 50) cm hoch. Die Laubblätter sind papillös oder glatt und mehr oder weniger gekerbt. Die Grundblätter sind rundlich bis spatelförmig und gestielt, die oberen Stängelblätter sind sitzend, lanzettlich und zugespitzt. Pro Stängel werden ein bis fünf Blüten gebildet. Die Kelchzähne sind lanzettlich-pfriemlich und schwach gekielt und besitzen zwei bis vier kleine drüsige Zähne. Die Krone ist dunkelblau bis lila gefärbt, trichterförmig und etwa zur Hälfte in eiförmig-längliche Zipfel geteilt. Die Früchte sind verkehrtkegelförmige, gefurchte Kapseln. Die Art wird in drei Unterarten aufgeteilt: Die Art ist in Griechenland weit verbreitet und reicht im Norden bis Südalbanien, Mazedonien und Südbulgarien. Subsp. spatulata ist eine Art der Hochgebirge des griechischen Festlands und Euböas. Die zweite Unterart, subsp. spruneriana ersetzt die typische Unterart in tieferen Lagen unter 1000 m und kommt auf weiteren Inseln (Samothrake, Nördliche Sporaden, Kythira) vor. Die dritte Unterart, subsp. filicaulis, ist ein Endemit der unteren und mittleren Lagen Zentral- und Ost-Kretas. Die beiden im Tiefland vorkommenden Unterarten Art kommen auf Kalk in Phrygana und fortgeschritteneren Sukzessionsstadien vor. Sie wächst oft im Schutz der Dorn-Bibernelle (Poterium spinosum) und anderer Dornsträucher und entkommt so der Beweidung. Campanula spatulata subsp. spatulata Campanula spatulata subsp. spruneriana Campanula spatulata subsp. filicaulis

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 228 x 154 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158926930

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.