• Nemecký jazyk

County Cork

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 46. Kapitel: Eurovision Song Contest 1993, Cork, Ballydehob, Mallow, Belagerung von Kinsale, Dursey Island, Cobh, Cork City FC, Cromwell's Bridge, Cobh Ramblers, Castletownroche, Buttevant, Doneraile, Clonakilty, Timoleague, Beara-Halbinsel,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

14.79 €

bežná cena: 17.40 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 46. Kapitel: Eurovision Song Contest 1993, Cork, Ballydehob, Mallow, Belagerung von Kinsale, Dursey Island, Cobh, Cork City FC, Cromwell's Bridge, Cobh Ramblers, Castletownroche, Buttevant, Doneraile, Clonakilty, Timoleague, Beara-Halbinsel, Youghal, Blarney Castle, Charleville, Drombeg Stone Circle, Kildorrery, Flughafen Cork, Castletownshend, Shanballymore, Bandon, Kupferminen am Mount Gabriel, Ballyhoura Mountains, Ilnacullin, Millstreet, Cape Clear Island, Cobh Cathedral, Ardgroom, Munster Blackwater, Bistum Cork und Ross, Kanturk, River Bandon, Midleton Abbey, Mizen-Halbinsel, Glengarriff, Abbeymahon Abbey, River Feale, Dunmanway, Fermoy Abbey, Glentane East, Bantry, Ballyvourney, Skibbereen, Tracton Abbey, Baltimore, Red Abbey Cork, Whiddy Island, Irish Examiner, Macroom, Labbacallee, Bistum Cloyne, Ballycrovane, Fastnet-Felsen, Mitchelstown, Unionhall, Hungry Hill, Ring of Beara, Rundturm von Kinneigh, Gougane Barra, Murphy's, Steinkreis von Kealkill, Timoleague Friary, Keamcorravooly, Mullaghareirk Mountains, Bantry House, Passage West. Auszug: Der 38. Eurovision Song Contest fand am 15. Mai 1993 in der Green Glens Arena in Millstreet im County Cork in Irland statt. Nach dem Fall der Berliner Mauer und der Öffnung des Eisernen Vorhangs 1989 fand für die neu hinzugekommenen osteuropäischen Länder ein Vorentscheid statt. Die ersten drei erhielten einen Startplatz in Millstreet. Jugoslawien, das in seine einzelnen Teilrepubliken zerfallen war, bekam keine Starterlaubnis mehr. Für Deutschland nahm die Gruppe Münchener Freiheit mit dem Titel Viel zu weit teil, der auf dem 18. Platz landete. Österreichs Beitrag Maria Magdalena, welcher wieder von Tony Wegas vorgetragen wurde, erzielte mit einer Höchstwertung aus Bosnien-Herzegowina den vierzehnten Platz. Für die Schweiz trat mit Annie Cotton zum zweiten Mal nach Céline Dion 1988 wieder eine Kanadierin ins Rennen. Die damals 17-jährige Sängerin kam mit Moi, tout simplement auf den dritten Platz, seit damals die beste Platzierung der Eidgenossen. Dirigent war Marc Sorrentino. Annie Cotton war die zweitjüngste Sängerin des Abends hinter der damals sechzehn Jahre alten Silje Vige aus Norwegen. Interpretin des Siegertitels, Niamh Kavanagh, beim Eurovision Song Contest 2010 Der osteuropäische Vorentscheid fand am 3. April 1993 im Studio 1 von Televizija Slovenija in Ljubljana statt. Tajda Lekse moderierte den Vorentscheid. In jedem Land vergab eine "Jury", die aus einer Person bestand (meist TV-Funktionäre), 12, 10, 8, 7, 6 und 5 Punkte an die Lieder der anderen Länder. Ins Finale kamen nur die drei ersten Länder. Die Länder auf den Plätzen 1 bis 19 sind für den Eurovision Song Contest 1994 zugelassen. Englisch ist neben Maltesisch Amtssprache von Malta, weshalb Malta mit englischsprachigen Liedern antreten konnte, als Lieder in der eigenen Landessprache verlangt wurden. Durch Probleme mit der Verbindung, während der Live-Show, gab Malta ihre Stimmen als letztes Land ab.

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2013
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 187 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158931354

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.