• Nemecký jazyk

Dänischer Komponist

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 46. Kapitel: Dieterich Buxtehude, Johann Adolf Scheibe, Carl Nielsen, Niels Wilhelm Gade, Hans Christian Lumbye, Nis-Edwin List-Petersen, Bent Fabric, Jacob Groth, Ebbe Hamerik, Friedrich Kuhlau, Johann Peter Emilius Hartmann,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

14.79 €

bežná cena: 17.40 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 46. Kapitel: Dieterich Buxtehude, Johann Adolf Scheibe, Carl Nielsen, Niels Wilhelm Gade, Hans Christian Lumbye, Nis-Edwin List-Petersen, Bent Fabric, Jacob Groth, Ebbe Hamerik, Friedrich Kuhlau, Johann Peter Emilius Hartmann, Asger Hamerik, Rued Langgaard, Ludolf Nielsen, Cornelius Rübner, Ib Nørholm, Henning Christiansen, Knudåge Riisager, Søren Nils Eichberg, Franz Xaver Neruda, Joachim Andersen, Hakon Børresen, Pierre Dørge, Lennart Ginman, Hilda Sehested, Yngve Jan Trede, Peter Erasmus Lange-Müller, Carsten Dahl, Vagn Holmboe, Nancy Dalberg, Emil Hartmann, Anders Koppel, Christian Horneman, Simon Steen-Andersen, Christoph Ernst Friedrich Weyse, Ludvig Schytte, Melchior Borchgrevinck, Finn Høffding, Pelle Gudmundsen-Holmgreen, Jacob Gade, Otto Malling, Jørgen Malling, Niels Viggo Bentzon, Siegfried Saloman, Per Nørgård, Fini Valdemar Henriques, Claus Schall, Ove Christensen, Andreas Peter Berggreen, Johan Lorentz der Jüngere, Peter Heise, Mogens Pederson, Jacob Ørn, Thomas Blachman, Louis Glass, Jørgen Emborg, Rudolph Sophus Bergh, Hans Brachrogge, Holger Simon Paulli, Christian Mondrup, Gottfred Matthison-Hansen, Johannes Frederik Fröhlich, Jørgen Bentzon, Rudolph Bay, Hans Matthison-Hansen, Peder Gram, Johann Adam Krygell, Ivar Fredrik Bredal, Niels Peter Jensen, Søren Hyldgaard, Flemming Weis, Jeppe Kaas, Kai Senstius, Bent Sørensen, Nicolas Gistou. Auszug: Johann Adolf (auch: Adolph) Scheibe (* 5. Mai 1708 in Leipzig; + 22. April 1776 in Kopenhagen) war ein deutsch-dänischer Komponist des Barock und als Herausgeber und Autor des critischen Musikus einer der ersten publizierenden Musikkritiker. Johann Adolf Scheibe wurde als Sohn des Orgelbaumeisters Johann Scheibe (um 1675-1748) in Leipzig geboren und wuchs dort auf. 1725 begann er ein Studium der Rechtswissenschaften und Philosophie an der Stadtuniversität, musste es jedoch abbrechen, als sich die finanzielle Situation der Familie stark verschlechterte. Er begann nun, sich professionell und großenteils autodidaktisch das Orgel- und Cembalospiel beizubringen. Nach einem erfolglosen Versuch im Jahre 1729, den Posten des Thomaskantors zu erlangen, war er von 1730 bis 1735, weiterhin in seiner Heimatstadt, als Musiklehrer und Komponist tätig. 1736 zog er nach Hamburg um, wo es ihm schnell gelang, einflussreiche Freunde wie Mattheson und Telemann zu gewinnen. Letzteren vertrat er während seiner Abwesenheit als Musiklehrer. Von beiden ermutigt, veröffentlichte er von 1737 bis 1740 "Der critische Musicus", eine Zeitschrift, die zu Beachtung gelangte, weil sie sich mit damals wichtigen Fragen musikalischer Ästhetik befasste. 1739 wurde Scheibe auf Schloss Friedrichsruh (in Drage bei Itzehoe) als Kapellmeister des Markgrafen Friedrich Ernst von Brandenburg-Kulmbach, dem damaligen Statthalter des dänischen Königs in den Herzogtümern Schleswig und Holstein, angestellt. 1740 wurde er von der Schwester des Markgrafen, der dänischen Königin Sophie Magdalene, als Kapellmeister und königlicher Hofkomponist an den pietistisch geprägten dänischen Hof unter Christian VI. auf Schloss Christiansborg geholt. Scheibe wurde nun schnell eine der führenden Personen im musikalischen Leben der Hauptstadt, leitete das königliche Orchester, komponierte Vokal- (Passionsoratorium 1742, Musik heute verloren) und Instrumentalmusik und war die treibende Kraft in der Errichtung von Dänemarks erster mus

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158938926

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.