• Nemecký jazyk

Denkmalrecht

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 160. Nicht dargestellt. Kapitel: Bodendenkmal, Denkmalschutz, Denkmalschutzgesetz, Raubgrabung, Denkmalliste, Denkmalschutzgesetz Berlin, Sondengänger, Thüringer Denkmalschutzgesetz, Denkmalschutzgesetz Schleswig-Holstein, Inventar... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

29.50 €

bežná cena: 34.70 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 160. Nicht dargestellt. Kapitel: Bodendenkmal, Denkmalschutz, Denkmalschutzgesetz, Raubgrabung, Denkmalliste, Denkmalschutzgesetz Berlin, Sondengänger, Thüringer Denkmalschutzgesetz, Denkmalschutzgesetz Schleswig-Holstein, Inventar historischer Verkehrswege der Schweiz, Statutory List of Buildings of Special Architectural or Historic Interest, Denkmalbehörde, Bayerische Denkmalliste, Verursacherprinzip, Gesamtanlage, Grabungsgenehmigung, Gesetz zum Schutz der Kultur- und Naturgüter, Archivgesetz, Konvention von Granada, Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz, Bundesgesetz über den Natur- und Heimatschutz. Auszug: Denkmalschutz dient dem Schutz von Kultur- und Naturdenkmalen. Sein Ziel ist es, dafür zu sorgen, dass Denkmale dauerhaft erhalten und nicht verfälscht, beschädigt, beeinträchtigt oder zerstört und dass Kulturgüter und Naturerbe dauerhaft gesichert werden. Die rechtliche Definition und Rahmenbedingungen für den Denkmalschutz werden durch das Denkmalrecht festgelegt. Denkmalschutz ist auch Kulturgutschutz. Arbeiten, die zur Er- und Unterhaltung von Kulturdenkmalen notwendig sind, bezeichnet man als Denkmalpflege. Denkmalschutz verfolgt das Ziel, Denkmale dauerhaft zu erhalten. Dem kulturellen Erbe einer Gesellschaft kann die Funktion zukommen, anhand dinglicher und sinnlich wahrnehmbarer historischer Zeugnisse über die Geschichte der Gesellschaft zu informieren und somit ein lebendiges Bild der Baukunst und Lebensweise vergangener Zeiten zu erhalten. Denkmalschutz kann auch als Bestandteil der Erhaltung von Lebensqualität betrachtet werden. Basis des Denkmalschutzes ist die Denkmalliste, in der alle geschützten Denkmale verzeichnet sind. Seit Urzeiten existieren Bauwerke, die aufgrund ihres ästhetischen Reizes oder ihrer imposanten Dimensionen auch massive historische Gefährdungen durch Eroberungen, Änderung der herrschenden Religion etc. überdauern und weiter erhalten werden, häufig geschützt durch "Umwidmungen" (Beispiele Pantheon in Rom, Hagia Sophia, Felsendom in Jerusalem, Mezquita von Córdoba). Hier ist aber höchstens von Vorformen des Denkmalschutzes zu sprechen. Die - vergebliche - Agitation zur Erhaltung der konstantinischen Basilika an der Stelle, wo sich heute der römische Petersdom befindet, berief sich bereits auf Unvordenklichkeit und Tradition und kann als Vorstufe modernen Denkmalschutzdenkens gelten, das aus dem Rationalismus der Aufklärung erwuchs. Vor allem die Französische Revolution mit ihrer staatlich geförderten Säkularisierung trug dazu bei, die "Aura" alter Bauwerke zu entsakralisieren und musealisieren. Andererseits bewirkten die zerstöreris

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 228 x 154 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158934669

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.