• Nemecký jazyk

Deutscher Dialekt

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 74. Kapitel: Hamburger Dialekt, Missingsch, Ruhrdeutsch, Rheinischer Regiolekt, Dialekte im Saarland, Deutsche Dialekte, Borbecksch Platt, Deutsche Sprache in Namibia, Siebenbürgisch-Sächsisch, Fränkische Sprachen, Familienkölsch,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

18.45 €

bežná cena: 21.70 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 74. Kapitel: Hamburger Dialekt, Missingsch, Ruhrdeutsch, Rheinischer Regiolekt, Dialekte im Saarland, Deutsche Dialekte, Borbecksch Platt, Deutsche Sprache in Namibia, Siebenbürgisch-Sächsisch, Fränkische Sprachen, Familienkölsch, Rotwelsch, Rhöner Platt, Masematte, Itzgründisch, Fersental, Gemmenicher Platt, Hohenlohisch, Schwäbischer Gruß, Mitteldeutsche Sprachen und Dialekte, Braunschweigisch, Bremer Dialekt, Unserdeutsch, Thusnerdeutsch, Altfränkisch, Unterländisch, Manische Sprache, Hochalemannisch, Nataler Deutsch, Texasdeutsch, Humpisch, Düsseldorfer Platt, Rheinfränkisch, Badische Dialekte, Launa-Deutsch, Mundartwettstreit, Küchendeutsch, Barossadeutsch, Belgranodeutsch, Bambergisch, Kölschen, Eberswalder Kanaldeutsch, Zipserdeutsch, Klevisch-Weselisch, Oberfränkisch, Amanadeutsch, Lotegorisch, Nordmärkisch, Grabfeldisch, Tagenbaren. Auszug: Als Rheinischer Regiolekt wird der Regiolekt des mittleren und nördlichen Rheinlandes bezeichnet. Das Gebiet deckt sich im Wesentlichen mit dem Westteil Nordrhein-Westfalens; dazu kommen nördliche Teile aus Rheinland-Pfalz und verschiedene grenznahe Bereiche der Nachbarstaaten. Als einzige der sogenannten rheinischen Sprachen ist er nicht "echt", da er keine - üblicherweise ebenfalls "Dialekt" genannte - Lokalsprache im eigentlichen Sinn ist, sondern trotz deutlicher Bezüge zu den einheimischen Sprachen ein aus dem Standarddeutschen abgeleiteter Dialekt des Standarddeutschen. Mit anderen Worten, das (eher unfreiwillig) ins Rheinland importierte Standarddeutsche wurde unter dem Einfluss der dort vorherrschenden Mundarten der westmitteldeutschen, fränkischen und der niederfränkischen Gruppen zu einem Regiolekt umgeformt, der zwar im Wesentlichen dem Duktus der Hochsprache folgt, aber zahlreiche lokale Einflüsse aufnimmt, zumeist in erheblich abgeschwächter und merklich vereinheitlichter Form im Vergleich zu den ursprünglichen Mundarten, jedoch, wiewohl weiträumig verständlich, zugleich in der Wort-, Stil-, und Formenwahl durch seine Sprecher auch Spiegelbild regionaler Sprachdifferenzierung innerhalb des Rheinlandes ist. Fast überall dort im Rheinland, wo in der Zeit seit dem ersten und verstärkt dem zweiten Weltkrieg die ursprünglichen lokalen Dialekte von der Hochsprache verdrängt wurden, ist im Alltag Regiolekt in unterschiedlicher Intensität zur normalen Umgangssprache geworden. Typisch für breite Bevölkerungskreise ist, dass sie glauben, reines Hochdeutsch zu sprechen. Allenfalls, wenn sie bei Reisen außerhalb der Region oder bei Besuchern aus anderen Sprachbereichen mit Vokabeln wie "titschen" oder "schlunzich" auf Unverständnis stoßen, fällt ihnen - vielleicht - auf, dass dem nicht ganz so sein könnte. Ebenfalls in nicht wenigen Sprachgemeinschaften ist zu beobachten, dass am Anfang einer Kommunikation und des Kennenlernens immer eher Hochdeutsch steht, mit Reg

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158792757

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.