• Nemecký jazyk

Deutscher Meister (Kanu)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Kapitel: DDR-Meister (Kanu), Birgit Fischer, Jan Benzien, Gregor Hradetzky, Andreas Dittmer, Thomas Reineck, Wolfram Faust, Ilse Thouret, Fritz Briel, Ulrich Papke, Meinrad Miltenberger, Ulrich Eicke, Harald Marg, Theo Kleine,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.24 €

bežná cena: 14.40 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Kapitel: DDR-Meister (Kanu), Birgit Fischer, Jan Benzien, Gregor Hradetzky, Andreas Dittmer, Thomas Reineck, Wolfram Faust, Ilse Thouret, Fritz Briel, Ulrich Papke, Meinrad Miltenberger, Ulrich Eicke, Harald Marg, Theo Kleine, Ulrike Deppe, Jörg Schmidt, Holger Zander, Helmut Noller, Barbara Norton, Uwe Madeja, Bernhard Schulze, Irene Pepinghege, Thomas Becker, Günter Brümmer, Wilfried Soltau, Gisela Grothaus, Friedhelm Wentzke, Franz Johannsen, Walter Hofmann, Petra Grabowsky, Jürgen Kretschmer, Klaus Trummer, Hans-Otto Schumacher, Heinz Büker, Ernst Krebs, Jürgen Lehnert, Angelika Bahmann, Harald Gimpel, Lutz Liwowski, Siegbert Horn, Wilhelm Baues, Reinhold Kauder, Magdalena Wunderlich, André Ehrenberg, Christopher Czech, Paul Lange, Helmut Cämmerer, Ingrid Hartmann, Roswitha Esser, Erich Koschik, Renate Breuer, Paul Wevers, Annemarie Zimmermann, Detlef Hofmann, Heiderose Wallbaum, Michel Scheuer, Ludwig Landen, Franz Anton, Frank Henze, David Schröder, Sabine Volz. Auszug: Birgit Fischer (* 25. Februar 1962 in Brandenburg (Havel)), ist eine Kanurennsportlerin und mit acht Gold- und vier Silbermedaillen die erfolgreichste deutsche Olympionikin der Sportgeschichte. Birgit Fischer wurde als drittes von vier Kindern geboren. Sie besuchte ab 1968 zunächst eine normale polytechnische Oberschule und wechselte auf Grund ihrer sportlichen Talente auf die Kinder- und Jugendsportschule (KJS) in Brandenburg (Havel). Mit der Verlegung dieser Schule 1976 nach Potsdam zog sie in das Internat des Armeesportklubs Vorwärts Potsdam, an den diese KJS angeschlossen war. 1982 beendete Birgit Fischer die Schule mit dem Abitur (auf Grund der Zeitanforderungen an den Leistungssport gab es vom normalen Schulablauf abweichende Zeitpläne, so dass der erfolgreiche Schulabschluss meist einen längeren Zeitraum erforderte). Birgit Fischer war von 1984 bis 1993 mit dem Kanurennsportler Jörg Schmidt verheiratet und hat aus dieser Ehe einen Sohn und eine Tochter. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Brandenburg an der Havel und in Bollmannsruh (Gemeinde Päwesin) am Beetzsee. Ihr älterer Bruder Frank Fischer ist vierfacher Weltmeister im Kanurennsport, seine Tochter Fanny Fischer wurde Olympiasiegerin bei den Spielen in Peking 2008; zudem ist Fanny Fischer dreifache Welt- sowie einfache Europameisterin ebenfalls im Kanurennsport. Im Jahr 2006 engagierte sie sich als "Bootschafterin" für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Der jährliche wechselnde "Bootschafter" stellt sich für seine Amtsperiode ehrenamtlich für Werbemaßnahmen der im Wesentlichen aus Spendengeldern finanzierten DGzRS zur Verfügung. Als Mitglied des ASK Potsdam war Birgit Fischer seit 1980 gleichzeitig Armeeangehörige (Berufsoffizier) der NVA in der Dienststellung Sportinstrukteur, die sie bis 1990 (letzter Dienstgrad Major) innehatte. 1982 begann Birgit Fischer ein Studium der Rechtswissenschaft, brach es jedoch wegen des Leistungssports 1983 ab. Dafür begann sie 1984 ein Studiu

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158936021

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.