• Nemecký jazyk

Ehemalige Filmgesellschaft (Vereinigte Staaten)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Kapitel: First National, Independent Motion Picture Company, Black Maria, RKO Pictures, Film Booking Offices of America, Vitagraph, Intersec Interactive Inc., Cannon Films, Goldwyn Picture Corporation, Essanay, Castle Rock... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.43 €

bežná cena: 15.80 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Kapitel: First National, Independent Motion Picture Company, Black Maria, RKO Pictures, Film Booking Offices of America, Vitagraph, Intersec Interactive Inc., Cannon Films, Goldwyn Picture Corporation, Essanay, Castle Rock Entertainment, RKO General, J. R. Bray Studios, Selig, Cosmopolitan Productions, Metro Pictures Corporation, Fox Film Corporation, Santana Pictures Corporation, Casablanca FilmWorks, Savoy Pictures, Kalem Company, 20th Century Pictures, Mirisch Corporation, Keystone Studios, Louis B. Mayer Pictures, DiC Entertainment, American International Pictures, Feature Productions, The Caddo Company, Transatlantic Pictures, Liberty Films. Auszug: Die Black Maria (engl.: Schwarze Maria) war das erste kommerzielle Filmstudio der Welt. Es wurde im Jahr 1892 von dem Filmpionier William K. L. Dickson auf dem Gelände von Thomas Alva Edisons Laboratorien in West Orange, New Jersey, erbaut und diente von 1893 bis 1901 als Produktionsstätte für die Filme der Edison Manufacturing Company. Die Filme aus dem Black-Maria-Studio zählen zu den ältesten Aufnahmen der Filmgeschichte. Die meist unter einer Minute langen Filme wurden zunächst in Kinetoskopen vermarktet, ab 1896 wurden die Filme auch auf Leinwand projiziert. Auf der kleinen Bühne der Black Maria wurden hauptsächlich Auftritte bekannter Zirkusartisten und Vaudeville-Künstler, einfache Szenen aus der Alltagswelt sowie kurze Ausschnitte aus Bühnenstücken gefilmt. Die Konkurrenz durch andere Filmproduzenten, das gestiegene Interesse an Filmen, die an Originalschauplätzen gedreht wurden, und der eingeschränkte Platz in der Black Maria führten 1901 zur Verlagerung der Filmproduktion nach New York und zwei Jahre später zum Abbruch des verlassenen Gebäudes. 1954 wurde auf dem Gelände der Edison-Laboratorien ein Nachbau des Studios errichtet. William K. L. Dickson (Standbild aus Dickson Greeting)Inspiriert durch die Serienfotografien von Eadweard Muybridge und Étienne-Jules Marey formulierte Thomas Alva Edison erstmals im Jahr 1887 die Idee, ein Gerät zu entwickeln, das "bewegte Bilder" aufzeichnen und wiedergeben konnte. Ihm schwebte ein Instrument ähnlich seinem zehn Jahre zuvor entwickelten Phonographen zur Aufzeichnung von Sprache und Musik vor. Mit den Entwicklungsarbeiten an dem Kinetoskop genannten Gerät wurde im Herbst 1888 der schottische Ingenieur William K. L. Dickson beauftragt, der als Amateurfotograf die nötigen Erfahrungen einbringen konnte. Dicksons Assistent Charles Kayser vor einem frühen Modell des KinetographenZunächst versuchte Dickson, analog zum Phonographen Einzelbilder auf einer speziell präparierten Walze aufzunehmen. Diese Anordnung erwies sic

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158947690

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.