• Nemecký jazyk

Ehemalige Verwaltungseinheit

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Historische Provinzen Frankreichs, Liste der ehemaligen Provinzen Griechenlands, Monthon, Amt Fredeburg, Amt Schildesche, Steuerkreis, Samtamt Oldenburg, Wiedingharde, Amt Brilon, Amt Vechelde, Französische Départements... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.18 €

bežná cena: 15.50 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Historische Provinzen Frankreichs, Liste der ehemaligen Provinzen Griechenlands, Monthon, Amt Fredeburg, Amt Schildesche, Steuerkreis, Samtamt Oldenburg, Wiedingharde, Amt Brilon, Amt Vechelde, Französische Départements in Mitteleuropa von 1792 bis 1814, Tibetische Zehntausendschaft, Amt Angermund, Amt Calvörde, Amt Isselhorst, Amt Eich, Amt Ravensberg, Liste der historischen Regionen in Rumänien und Moldawien, Amt Gehrden, Amt Oerlinghausen, Gokishichido, Amt Waldenburg, Amt Schlüsselburg, Amt Eversberg, Oberwaldischer Distrikt, Düffel, Unterwaldischer Distrikt, Landdrostei Hildesheim, Arrondissement Saint-Martin-Saint-Barthélemy, Munizipalität, Socken, Bröcking, Amt Dringenberg, Amt Neunkirchen, Historische Provinzen Südafrikas, Amt Langendreer, Kirchspielslandgemeinde, Amt Herbede, Kleverhamm, Amt Niederdresselndorf, Amt Syke, Starostwo. Auszug: Die Provinzen (französisch provinces, Sg. province) sind die territorialen Einheiten, in die Frankreich bis 1789 gegliedert war. Viele Provinzen entsprechen ehemals selbständigen Territorien, die im Laufe der Zeit auf verschiedenem Wege Teil der Krondomäne (Domaine royal) der französischen Könige geworden waren: an die französische Krone zurückgefallene oder von dieser eingezogene Lehen, durch Personalunion mit der französischen Krone vereinigte Territorien oder Gebiete fremder Staaten, die an Frankreich abgetreten oder von diesem annektiert wurden. Einen Sonderstatus hatte der zu Frankreich gehörende Teil des Königreiches Navarra (Royaume de Navarre), der auch als Niedernavarra (Basse-Navarre) bekannt ist. Dieser war zwar faktisch eine der Provinzen Frankreichs, formalrechtlich jedoch ein mit Frankreich nur in Personalunion verbundenes selbständiges Königreich, weshalb die Könige von Frankreich bis 1789 den Titel König von Frankreich und von Navarra (roi de France et de Navarre) führten. Die Provinzen unterstanden zwar einer gemeinsamen Zentralregierung, behielten jedoch ihren jeweiligen auf Gewohnheitsrecht (coutumes et privilèges) beruhenden eigenständigen Rechtsstatus. Einzelne Gebiete innerhalb einer Provinz konnten wiederum eigene Gewohnheitsrechte besitzen und damit Provinzen innerhalb dieser Provinz bilden. Daher ist eine abschließende Aufzählung aller Provinzen kaum möglich. Von Seiten der zentralen Verwaltung wurden für verschiedene Zwecke verschiedene territoriale Verwaltungseinteilungen verwendet, die sich zudem von Zeit zu Zeit änderten, so dass auch auf dieser Grundlage keine einheitliche Liste erstellt werden kann. Zu den wichtigsten rechtlichen Unterschieden gehörte die unterschiedliche Organisation der Steuererhebung. In der Mehrzahl der Provinzen, den sogenannten pays d'élections, waren lokale gewählte Vertreter, die sogenannten élus, für die Steuererhebung zuständig. In den sogenannten pays d'États existierte eine provinziale Ständeversammlung, di

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158948727

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.