• Nemecký jazyk

Ehemaliger Fußballverein

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Kapitel: Erste Ungarische Berufsspielermannschaft, 1. FC KoSice, FC Senec, Herfølge BK, North Queensland Fury, SC Brasil, Finnairin Palloilijat Helsinki, Royal Racing Club Bruxelles, Pogon Lwów, Ciudad de Murcia, FC Sopron,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.52 €

bežná cena: 15.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Kapitel: Erste Ungarische Berufsspielermannschaft, 1. FC KoSice, FC Senec, Herfølge BK, North Queensland Fury, SC Brasil, Finnairin Palloilijat Helsinki, Royal Racing Club Bruxelles, Pogon Lwów, Ciudad de Murcia, FC Sopron, FK Inter Bratislava, Belfast Celtic, FC Dinaburg, Lyn Oslo, Surahammars IF, Vetra Vilnius, Britânia SC, FC Thai Farmers Bank, SK Rusj Uschhorod, FK Riga, Aris Bonneweg, KSS Klaipeda, Galt FC, FC Bangkok Bank, Deportivo Portugués, Atlético San Cristóbal, Köpetdag Asgabat, Gippsland Falcons, Budapesti Torna Club, Lokomotive Nischni Nowgorod, New Zealand Knights, AC Allianssi, FC Amsterdam, Presnja Moskau, Excelsior Mouscron, Limerick FC, JK Maag Tartu, Nacka FF, FC Jokerit, Parramatta Power, BK Drott, Slávia Bratislava, LFLS Kaunas, Engerauer SC, Manning Rangers, FC Jazz Pori, Køge BK, Vikingarnas FK, Attila FC Miskolc, Palestra Itália FC, Swesda Irkutsk, RAP Amsterdam, White Phantoms, Dublin FC, HNK Trogir, Tallinna Sadam, Santiago National FC, Arrance Bathurst, SV Kaiserwald Riga, Olympique Casablanca, Augustians Bathurst, FC Kolmar, Gambia United, Calgary Boomers, IS Lyckans Soldater, Café Opera, Kadiogo Club Ouagadougou, IS Idrottens Vänner, Hasmonea Lwów, Silures Bobo-Dioulasso, Göteborgs IF. Auszug: Die Erste Ungarische Berufsspielermannschaft war eine hauptsächlich aus Nationalspielern bestehende Fußballmannschaft, welche für mehrere Monate im Jahr 1920 existierte und eine wesentliche Rolle bei einem der frühesten Versuche, in Deutschland professionellen Fußball einzuführen, spielte. Der Berliner Unternehmer Otto Eidinger beabsichtigte gemeinsam mit seinem Bruder Ernst im Sommer 1920 eine Berliner Berufsspielermannschaft auf die Beine zu stellen und engagierte für dieses Vorhaben eine Reihe von Spielern Berliner Vereine. Da zu dieser Zeit der Professionalismus im deutschen Fußball (wie generell auf dem europäischen Kontinent) nicht gestattet war, wurden die Vorbereitungen unter größtmöglicher Geheimhaltung durchgeführt. Da für dieses Vorhaben natürlich auch Gegner benötigt wurden und erste Versuche, ausländische Vereinsmannschaften zu verpflichten, ohne Erfolg blieben, entstand die Idee, eine Gruppe von ungarischen Fußballspielern zu engagieren, welche unter dem Namen Budapest Ramblers unter eigener Regie als "geschlossene Gesellschaft" eine vierwöchige Auslandsreise unternehmen sollte. Der ungarische Verband lehnte einen entsprechenden Antrag der Spielergruppe, die unter der Leitung des Nationalspielers Gyula Feldmann stand, allerdings ab, was nicht verwunderlich war, da die Reise während der Herbstsaison hätte stattfinden sollen und darüber hinaus Auslandsreisen eine der wichtigsten Einnahmequellen der Vereine waren, sodass eine Konkurrenz durch Spieler, die auf eigene Rechnung derartige Valutareisen durchführten, unerwünscht war. Als Reaktion Feldmanns auf diese Entscheidung wurde die Aussage kolportiert: "Die Mitglieder der Gruppe gehen einzeln nach dem Ausland und werden nach den Verhältnissen handeln (verschiedenen Auslandsvereinen beitreten) und nicht mehr nach Ungarn zurückkehren, mag der Fußballverband beschließen, was er will." Eidinger ließ daraufhin über seinen Manager Béla Rainer eine Zusammenkunft der Spieler in Budapest organisieren, zu der er s

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158943128

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.