• Nemecký jazyk

Ehemaliges Unternehmen (Niederlande)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Baan, Opekta, Werkspoor, Koninklijke Java-China-Paketvaart Lijnen, Tedrive Holding, Fujitsu Siemens Computers, Koninklijke Paketvaart Maatschappij, Schunck, Menagerie van Aken, Koninklijke Rotterdamsche Lloyd, Van... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.92 €

bežná cena: 15.20 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Baan, Opekta, Werkspoor, Koninklijke Java-China-Paketvaart Lijnen, Tedrive Holding, Fujitsu Siemens Computers, Koninklijke Paketvaart Maatschappij, Schunck, Menagerie van Aken, Koninklijke Rotterdamsche Lloyd, Van Nievelt, Goudriaan & Co.'s Stoomvaart Maatschappij, Wynand Fockink, Stoomvaart Maatschappij "Nederland", Vereenigde Nederlandsche Scheepvaart Maatschappij, Nederlandsche Stoomboot Maatschappij, Wm. H. Müller & Co., Spyker, Van Veen, Numico, Numonyx, Koninklijke Nederlandsche Stoomboot Maatschappij, Nedlloyd, Ingenieurskantoor voor Scheepsbouw, Bensdorp, Eysink, Floor Truck Fabriek, Campina BV, Rijwiel- en Machinefabriek de Hinde, Econcern, NV Maatschappij Simplex, Bambino, Maatschappij voor Luchtvaart, Altena, Omnia, Gelria Machine- en Motorenfabriek, Bij 't Vuur, Internationale Automobiel Maatschappij, Econoom, Anderheggen, Leader, Nedwind. Auszug: Die Opekta GmbH war ein 1928 von Robert Feix und Richard Fackeldey gegründetes Unternehmen der Lebensmittelindustrie mit Stammsitz in Köln. Unter gleichnamiger Marke, einem Kunstwort aus "Obstpektin aus dem Apfel", bot es vor allem Pektin und pektinhaltige Produkte für die Herstellung von Marmeladen und Fruchtgelees an - als erster Hersteller in Packungsgrößen für Privathaushalte. Opekta wurde schnell zum Gattungsnamen für derartige Geliermittel. Lange Jahre ein Familienbetrieb, kam es später zu Beteiligungen und Verkäufen an Pfeifer & Langen, Schwartauer Werke, Herbstreith & Fox und schließlich an Dr. Oetker. Mitte der 1990er Jahre wurde das Unternehmen aufgelöst. Die Marke wird von Dr. Oetker gehalten, aber seitdem nicht mehr genutzt. Papp-Untersetzer für Kochtöpfe mit der Geschäftsidee 1928 gründete Robert Feix und Richard Fackeldey die Opekta Gesellschaft m.b.H. mit Sitz in Köln. Anfänglich wurde nur ein kleines Büro bezogen und eine Abfüllanlage gemietet. 1931 bot sich die Möglichkeit auf ein eigenes Gelände zu ziehen. Die Geschäftsidee war ein voller Erfolg. Das Bereiten von Früchten zu Marmelade wurde deutlich vereinfacht. Die Verwendung teurer und unpraktischer Gelatine fiel weg. Ebenso die Nutzung von übermässig viel Zucker, wenn Gelatine nicht zur Verfügung stand. Dies war insofern in den 1920er und 1930er Jahren von Bedeutung, weil viele Menschen selber Früchte anbauten, selbst in Städten, wo sich im späten 19. Jahrhundert eine Schrebergartenkultur entwickelt hatte. Entsprechend stark und schnell stieg der Umsatz der Firma Opekta, trotz Weltwirtschaftskrise. Bereits Anfang der 1930er Jahre wurde Opekta in Meyers Konversations-Lexikon erwähnt. Ein eher ungewöhnlicher Eintrag, da es sich um ein Markenprodukt handelt. Der Erfolg, den sich das Unternehmen in den 1920er Jahren erarbeitet hatte, führte dazu, dass Feix beschloss, Handelsniederlassungen in der Schweiz (1929), Österreich, der Tschechoslowakei und den Niederlanden (1933) zu gründen. Während der nat

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158945917

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.