• Nemecký jazyk

Ehrenbürger von Salzburg

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 62. Kapitel: Richard Strauss, Karl Böhm, Herbert von Karajan, Carl Orff, Liste der Ehrenbürger von Salzburg, Andreas Rohracher, Clemens Holzmeister, Karl Heinrich Waggerl, Robert Jungk, Leopold Müller, Karl Wurmb, Friedrich Ferdinand... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

16.92 €

bežná cena: 19.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 62. Kapitel: Richard Strauss, Karl Böhm, Herbert von Karajan, Carl Orff, Liste der Ehrenbürger von Salzburg, Andreas Rohracher, Clemens Holzmeister, Karl Heinrich Waggerl, Robert Jungk, Leopold Müller, Karl Wurmb, Friedrich Ferdinand von Beust, Anton von Schmerling, Burghard Breitner, Julius Haagn, Alexander von Bach, Franz Rehrl, Ignaz Harrer, Eduard Taaffe, Mark W. Clark, Sigmund von Thun-Hohenstein, Günther Schwab, Bernhard Paumgartner, Ernst Schilling, Ludwig Schwanthaler, Alfred Bäck, Albert Hartinger, Eduard Paul Tratz, Franz Berger, Rudolf Biebl, Richard Hildmann, Nico Dostal, Karl Graf Welsperg-Raitenau, Otto Franz Graf Fünfkirchen, Marko Feingold, Friedrich zu Schwarzenberg, Vinzenz Maria Süß, Lilli Lehmann, Ignatius Rieder, Alois Czedik von Bründlsberg und Eysenberg, Johann Michael Sattler, Hans Lepperdinger, Johann Baptist Stiglmaier, Adolf von Auersperg, Stanislaus Pacher, Carl von Schwarz, Fritz Wintersteller, Franz Wallack, Heinrich von Mertens, Otto Nußbaumer, Alois Winkler, Anton Neumayr, Franz von Hueber, Adolf Schemel, Max Ott. Auszug: Herbert von Karajan (* 5. April 1908 in Salzburg; + 16. Juli 1989 in Anif, Salzburg; geboren als Heribert Ritter von Karajan, in Österreich amtlich Heribert Karajan) war ein österreichischer Dirigent. Er zählt zu den bekanntesten und bedeutendsten Orchesterleitern des 20. Jahrhunderts. Karajan arbeitete mit vielen angesehenen Symphonieorchestern, wirkte an bedeutenden Opernhäusern und veröffentlichte zahlreiche Einspielungen klassischer Musik. Er arrangierte auch die Hymne der Europäischen Union. Geburtshaus Herbert von Karajans in SalzburgHerbert von Karajan entstammte einer ursprünglich aus der nordgriechischen Provinz Makedonien stammenden Familie namens Karajannis (oder Karajoannes) von griechischer oder aromunischer oder armenischer Herkunft, die 1743 in Kozani erstmals urkundlich erwähnt ist. Er war der Ur-Urenkel des Kaufmanns Georg Karajan, eigentlich Geòrgios Johannes Karajànnis, Inhaber einer Baumwollhandlung im kursächsischen Chemnitz, und Urenkel von Theodor von Karajan. Georg Karajan wurde mit Ehefrau und seinen Söhnen Demeter und Theodor am 1. Juni 1792 durch den sächsischen Kurfürsten Friedrich August III. in den erblichen Reichsadelsstand erhoben. Die Anerkennung dieses Adelsstandes in Österreich erfolgte für dessen Witwe und die Söhne durch Erlass vom 4. Jänner 1832. Theodor von Karajan wurde am 11. Juli 1869 in Wien mit seiner Ernennung zum Ritter des Leopold-Ordens in den österreichischen Ritterstand erhoben. Herbert von Karajans Vater Ernst von Karajan war als Chirurg in Salzburg tätig. Seine Mutter Marta Kosmac entstammte einer Krainer Familie; ihr Vater Mihael Kosmac war in Mojstrana bei Kronau geboren. Herbert hatte einen um 2 Jahre älteren Bruder Wolfgang. Von der Aufhebung des Adels im Jahr 1919 war auch die (österreichische) Familie von Karajan betroffen, deren Familienname zu Karajan ohne vorangestelltes "von" wurde. Der Künstler Karajan hatte seinerseits angedroht, in Österreich nicht aufzutreten, wenn sein früheres "von" auf den Ankündig

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158950683

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.