• Nemecký jazyk

Eishockey in der Ukraine

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Eishockeyliga (Ukraine), Eishockeyspieler (Ukraine), Eishockeytrainer (Ukraine), Ukrainischer Eishockeyclub, East European Hockey League, Oleg Fjodorowitsch Twerdowski, Mikhail Nemirovsky, Walerij Schyrjajew, Olexij... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.92 €

bežná cena: 15.20 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Eishockeyliga (Ukraine), Eishockeyspieler (Ukraine), Eishockeytrainer (Ukraine), Ukrainischer Eishockeyclub, East European Hockey League, Oleg Fjodorowitsch Twerdowski, Mikhail Nemirovsky, Walerij Schyrjajew, Olexij Ponikarowskyj, Mike Krushelnyski, Alexei Nikolajewitsch Schitnik, Serhij Klymentjew, Wadym Kulabuchow, Jurij Hunko, Dmytro Tolkunow, Wadym Schachrajtschuk, Ukrainische Eishockeyliga 2000/01, Oleh Schafarenko, Akim Aliu, Denis Alexandrowitsch Schwidki, Serhij Warlamow, Olexander Materuchin, Wjatscheslaw Sawalnjuk, Andrij Srjubko, Witalij Ljutkewytsch, HK Sokol Kiew, Wadym Sliwtschenko, Ukrainische Eishockeyliga 2001/02, Dmytro Jakuschyn, Dmytro Chrystytsch, Witali Wiktorowitsch Wischnewski, Alexei Pawlowitsch Michnow, Andrij Michnow, Ukrainische Eishockeyliga 2009/10, Ukrainische Eishockeyliga 2008/09, Ukrainische Eishockeyliga 2005/06, Oleh Tymtschenko, Anton Anatoljewitsch Babtschuk, Ruslan Fedotenko, Hennadij Rasin, Artyom Vaszjunyin, Roman Morgunow, Ukrainische Eishockeyliga 2003/04, Ukrainische Eishockeyliga 2004/05, Ukrainische Eishockeyliga 2002/03, Daniil Jewgenjewitsch Sobtschenko, Ukrainische Eishockeynationalmannschaft, HK Budiwelnik Kiew, Sergei Anatoljewitsch Petrenko, Ukrainische Eishockeyliga 2010/11, Ukrainische Eishockeyliga 1998/99, Ukrainische Eishockeyliga 1995, Ukrainische Eishockeyliga 1999/2000, Ukrainische Eishockeyliga 2007/08, Ukrainische Eishockeyliga 1994, Ukrainische Eishockeyliga 1993, Ukrainische Eishockeyliga 1996/97, Ukrainische Eishockeyliga 1997/98, HK Berkut Kiew, HK Donbass Donezk, Ukrainische Eishockeyliga 2006/07, Ukrainische Eishockeynationalmannschaft der Frauen, Ukrainische Eishockeyliga 2011/12, Ukrainischer Meister. Auszug: Die East European Hockey League war eine multinationale Eishockeyliga, der Vereine aus dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion angehörten. Die Liga bestand zwischen 1995 und 2004, wurde aber 2004, aufgrund der Aufnahme der Spitzenclubs aus Kiew, Riga und Liepaja in die weißrussische Liga, aufgelöst. Die Liga wurde 1995 durch Mannschaften der ehemaligen sowjetischen Teilrepubliken Lettland, Litauen, Weißrussland und der Ukraine gegründet. Seit den Jahren ihrer Gründung stieg die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften stetig und es schlossen sich weitere Länder an. Damit wurde den Spitzenclubs der einzelnen Staaten die Möglichkeit geboten, auf höherem Niveau als in ihren Heimatligen gegen die besten Clubs zwischen Ostsee und Schwarzem Meer zu spielen. Der Andrang auf Teilnahme an der EEHL war nach drei Jahren derart groß, dass die Liga 1998 in eine EEHL A und eine zweitklassige EEHL B unterteilt werden musste. 2004 entschied der weißrussische Eishockeyverband, die höchste Spielklasse des Landes für Vereine anderer Länder zu öffnen. Die Spitzenclubs aus Kiew und Lettland wechselten daraufhin in die weißrussische Extraliga, dies bedeutete gleichzeitig das Ende der EEHL. In der ersten Saison der EEHL wurde zunächst eine Doppelrunde aller beteiligten Mannschaften gespielt. Danach ermittelten die Mannschaften auf den Plätzen 1 bis 4 den Meister der Liga, die restlichen Teams spielten eine sogenannte Trostrunde, jeweils in einer Doppelrunde. Der Modus wurde für die Saison 1996/97 geändert, indem die Meisterrunde und Trostrunde durch Play-Offs ersetzt wurden. Die Vorrunde wurde weiterhin in einer Doppelrunde absolviert, in den Play-offs galt der Modus Best of three (Viertel-, Halbfinale) bzw. Best of five (Finale, Spiel um Platz drei)....

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158954407

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.