• Nemecký jazyk

Eishockey nach Ort

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Eishockey in Berlin, Eishockey in Wien, Eishockey in Geretsried, Eishockey in Hamburg, Eishockey in Krefeld, Eishockey in Hannover, Eishockey in Trier, Eishockey in Erfurt, Eishockey in Stuttgart, Eishockey in Montreal,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.77 €

bežná cena: 16.20 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 38. Kapitel: Eishockey in Berlin, Eishockey in Wien, Eishockey in Geretsried, Eishockey in Hamburg, Eishockey in Krefeld, Eishockey in Hannover, Eishockey in Trier, Eishockey in Erfurt, Eishockey in Stuttgart, Eishockey in Montreal, Eishockey in Braunlage, Eishockey in Halle, Eishockey in Kempten, Eishockey in Ulm/Neu-Ulm, Eishockey in Amberg, Eishockey in Weißwasser. Auszug: Berlin gilt als die Geburtsstadt des deutschen Eishockey: Hier wurde nicht nur 1888 der Deutsche Nationale Eislauf-Verband als erster Eissportverband in Deutschland (1890 der Deutsche Eissport-Verband (DEV)) gegründet, sondern am 4. Februar 1897 auch das erste offizielle Eishockeyspiel in Deutschland auf dem Halensee durchgeführt. Der akademische Sportklub siegte nach 2 x 20 Minuten über ein Studententeam. Erste Erwähnungen des Berliner Eissports gab es ab dem Jahr 1865, bei dem die damaligen Vereine Berliner Schlittschuhclub, Berliner Eislauf-Verein 1886 und der Eislauf-Verein Berlin vorwiegend Kunst- und Schnelllauf betrieben. Zunächst war der Bandysport sehr populär, was sich in der Existenz zahlreicher Vereine widerspiegelte. Bereits um 1900 wurde im BSchC und weiteren Mannschaften Eishockey gespielt und die Berliner Stadtmeisterschaften ausgetragen. Pionier des Eissports und Eishockeys in Berlin war Hermann Kleeberg, der maßgeblichen Anteil an der Gründung des BSchC hatte. Nachdem am 31. August 1908 der Berliner Eispalast an der Lutherstraße in Charlottenburg eröffnet wurde, ließ sich Kleeberg vertraglich Eiszeiten für "seinen" Verein zusichern, welche fortan in den Bereichen Eiskunstlauf und Eishockey eine Trainingsstätte besaßen. Mangels Spielgegner war es der Eishockeysparte jedoch nicht möglich, einen regelmäßigen Spielbetrieb aufrecht zu erhalten, da der Großteil der Vereine zu dieser Zeit dem Bandy folgten. Lediglich europäische Metropolen wie Paris, London oder Brüssel verfügten über die Infrastruktur einer Kunsteisfläche, die dem kanadischen Eishockey zugute kam. Kurze Zeit nach der Inbetriebnahme des Eispalastes organisierte Kleeberg ein internationales Turnier, das heute als die Geburtsstunde des Eishockeys in Deutschland gilt. Am 2. November 1908 standen sich der Berliner Schlittschuhclub und der Charlottenburger SC im Eispalast gegenüber, welches der BSchC mit 13:0 gewann. 1909 gründete sich der so genannte "Berliner Eishockey-Bezirk", der die erste

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158954629

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.