• Nemecký jazyk

Eishockeyspieler

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Kapitel: Colorado Avalanche/Spielerliste und -statistik, San Jose Sharks/Spielerliste und Statistik, Nashville Predators/Spielerliste und Statistik, Eisbären Berlin/Spielerliste, Iserlohn Roosters/Spielerliste, EHC Biel/Spielerliste,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.24 €

bežná cena: 14.40 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Kapitel: Colorado Avalanche/Spielerliste und -statistik, San Jose Sharks/Spielerliste und Statistik, Nashville Predators/Spielerliste und Statistik, Eisbären Berlin/Spielerliste, Iserlohn Roosters/Spielerliste, EHC Biel/Spielerliste, Adler Mannheim/Spielerliste, Augsburger Panther/Spielerliste, Eisbären Regensburg/Spielerliste, Nürnberg Ice Tigers/Spielerliste, Anaheim Ducks/Spielerliste und Statistik, Kölner Haie/Spielerliste und Statistik, EHC München/Spielerliste, ETC Crimmitschau/Spielerliste, Dresdner Eislöwen/Spielerliste, Liste der europäischen Stanley-Cup-Gewinner, Baltimore Bandits/Spielerliste, Liste der Mitglieder der Hockey Hall of Fame, Pittsburgh Penguins/Spielerliste und Statistik, Liste der Gesamtersten im NHL Entry Draft, Liste der Mitglieder der IIHF Hall of Fame, HC Pustertal/Spielerliste und Statistik, Liste der NHL-Spieler mit 1000 Punkten, Liste der NHL-Spieler mit 500 Toren, Liste der Gesamtersten im NHL Supplemental Draft, Liste der Gesamtersten im WHA Amateur Draft, Liste der NHL-Spieler mit 800 Torvorlagen, Liste der NHL-Torhüter mit 300 Siegen. Auszug: Dieser Artikel dient der Darstellung von Spielerlisten und -statistiken der Colorado Avalanche - einem US-amerikanischen Eishockeyfranchise der National Hockey League mit Sitz in Denver, Colorado - die seit Bestehen des selbigen, in der Zeit von 1995 bis heute, mindestens ein Spiel in der regulären Saison für das Team bestritten haben. Bisher standen 206 Spieler aus 16 verschiedenen Nationen für das Team aus den Mountain States auf dem Eis. Als bisher einzige Spieler aus dem deutschsprachigem Raum absolvierten der in Köln geborene Verteidiger Uwe Krupp sowie der Schweizer Torhüter David Aebischer Einsätze für die Colorado Avalanche.Im weiteren Teil dieses Artikels wird die Liste statistisch ausgewertet. Die Statistiken der Spieler sind auf dem Stand zum Ende der NHL-Playoffs 2011. Der Kanadier Joe Sakic hält alle relevanten Scoring-Rekorde, sowohl die der regulären Saison als auch die der Play-offs. Der Center, der 1988 sein erstes Spiel in der NHL für Colorados Vorgängerfranchise, die Québec Nordiques, bestritt, absolvierte insgesamt 20 Spielzeiten in der National Hockey League für die Québec/Colorado Organisation, davon 17 als Mannschaftskapitän, bevor er im Juli 2009 sein Karriereende bekannt gab. Joe Sakic führte sein Team als Kapitän zu zwei Stanley Cups und gewann während seiner Karriere zahlreiche Trophäen, Auszeichnungen und Medaillen. Bei den Torhütern hält Patrick Roy mit großem Abstand die wichtigsten Rekorde für die Avalanche. Roy kam im Dezember 1995 nach einem Tauschgeschäft mit den Montréal Canadiens nach Denver und hatte mit starken Paraden maßgeblichen Anteil an Colorados Stanley Cup-Erfolgen; so wurde er nach Colorados Gewinn der Meisterschaft im Jahr 2001 mit der Conn Smythe Trophy als wichtigster Spieler der Play-offs geehrt. Die in den Stanley Cup eingravierten Namen der Meistermannschaft von 2001. Position der Spieler auf der EisflächeAbkürzungen: Pos = Position, SP = Spiele, T = Tore, A = Assists, Pkt = Punkte, Str = StrafminutenPositionen: D

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158953394

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.