• Nemecký jazyk

Erbaut im 7. Jahrhundert

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Felsendom, Horyu-ji, Stiftskirche St. Martin und St. Severus, Thradrug, Sankt-Gajane-Kirche, Sankt-Hripsime-Kirche, Sant'Agnese fuori le mura, Moschee des ¿Amr ibn al-¿As, Kamo-Schrein, Kathedrale von Swartnoz, Anji-Brücke,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.75 €

bežná cena: 15.00 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Felsendom, Horyu-ji, Stiftskirche St. Martin und St. Severus, Thradrug, Sankt-Gajane-Kirche, Sankt-Hripsime-Kirche, Sant'Agnese fuori le mura, Moschee des ¿Amr ibn al-¿As, Kamo-Schrein, Kathedrale von Swartnoz, Anji-Brücke, Sioni-Kathedrale, Kathedrale von Faras, Huaisheng-Moschee, Burg Bucu, Hagia Sophia, Eiringsburg, Uru Katshel, Yasaka-Schrein, Große Wildganspagode, Daqin-Pagode, Atenier Sioni-Kirche, Xingjiao-Tempel, Daming-Palast, Kantale-Talsperre, Longthang Drölma Lhakhang, Cheomseongdae, Kaiyuan-Tempel, Ayuwang-Pagode. Auszug: Der Felsendom, arabisch ¿¿ , DMG , ist ein prächtiger Sakralbau des Islams in Jerusalem. Der Felsendom ist das wohl bekannteste Wahrzeichen Jerusalems und eines der Hauptheiligtümer des Islam. Er befindet sich auf dem Tempelberg im südöstlichen Teil der Altstadt von Jerusalem. Der Felsendom ist der älteste islamische Sakralbau und stellt ein Meisterwerk der islamischen Baukunst des frühen Umayyadenstils dar, in welchem die Übernahme des frühchristlich-byzantinischen Zentralbautyps zum Ausdruck kommt. Blick vom Ölberg Ansicht des Felsendoms, davor: der KettendomDer Kuppelbau wurde über dem Felsen (Sachra) errichtet, auf welchem Abraham der biblischen Legende nach seinen Sohn Isaak zu opfern bereit war und wo die Himmelfahrt Mohammeds stattgefunden haben soll. Er ist ursprünglich - und auch heute - nicht als Moschee, sondern als ein Schrein beziehungsweise eine Kuppel (¿ ¿ , ,Kuppel') verstanden worden. Achteckiger GrundrissDie Grundmauern sind aus unregelmäßigem Naturstein in mörtelloser Bauweise ausgeführt. Als Material ist wahrscheinlich Granodiorit, ein granitähnliches Material eingesetzt worden. Die Fundamente sind aus Betonquadern, die ebenfalls unregelmäßig dimensioniert sind. Das Flachdach hat eine versteckte Innenentwässerung, es befindet sich etwa einen halben Meter unter dem oberen Abschluss der Mauern. Die Mauern sind etwa 7-8 Meter hoch. Über dem Flachdach befindet sich ein runder Aufbau, der etwa 1/3 des Grundgebäudes beträgt und 5-6 Meter hoch ist. Darauf ist ein rundes Kuppeldach aus vergoldetem Blech befestigt. Ab etwa 3 Metern Höhe haben alle Mauern einen blauen Schmuck mit orientalischen Motiven. Das gesamte Gebäude ist rundum mit je 7 Rundbögen je Achteck-Seite ausgestattet. Diese sind ausgemauert und ebenfalls mit blauen Fliesenornamenten versehen. Der achteckige Grundriss ist in einen Kreis mit knapp 55 Meter Durchmesser eingepasst. Der Durchmesser des Innenkreises beträgt 20,37 Meter. Die Kuppel besaß früher ein schwarzes Bleidach; erst 1963 bek

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158959136

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.