• Nemecký jazyk

Eschweiler Geschichte

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 48. Kapitel: Liste der Straßen in Eschweiler, Geschichte der Stadt Eschweiler, Kölner Alexianer, Raum Eschweiler-Stolberg, Ergebnisse der Kommunalwahlen in Eschweiler, Eischwiele Platt, Einwohnerentwicklung von Eschweiler, Tagebau... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

15.05 €

bežná cena: 17.70 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 48. Kapitel: Liste der Straßen in Eschweiler, Geschichte der Stadt Eschweiler, Kölner Alexianer, Raum Eschweiler-Stolberg, Ergebnisse der Kommunalwahlen in Eschweiler, Eischwiele Platt, Einwohnerentwicklung von Eschweiler, Tagebau Zukunft, Kanton Eschweiler, Eschweiler Geschichtsverein, Infanteriekaserne Eschweiler, Inderevier, Propsteier Villa, Amt Eschweiler, Helene-Nickel-Stift, Grube Wilhelm, Eschweiler Raffiné. Auszug: Die Liste Eschweiler Straßennamen führt den Zustand des Straßennetzes sowie Bedeutungen und Umstände der Straßennamensgebung auf. Sie bezieht sich auf die Stadt Eschweiler in der Städteregion Aachen in Nordrhein-Westfalen in den Grenzen vom 31. Dezember 2006. Wegen der Kommunalen Neugliederung 1972 beschloss der Eschweiler Stadtrat am 18. Oktober 1972 insgesamt 67 Straßenumbenennungen. Bundesstraßen: B 264Landesstraßen: L 11, L 228, L 238, L 240, L 241Kreisstraßen: K 6, K 10, K 15, K 17, K 18, K 23, K 33Gesamtlänge der Radwege: 13,9 km(Stand: 31. Dezember 2005) Die ursprünglichen Straßenschilder in Eschweiler waren mit weißen Buchstaben auf blauem Email. Die heutigen Schilder sind mit schwarzen Buchstaben auf weißem Plastik; Schriftart ist eine serifenlose Antiqua. Mehrere Dutzend Schilder haben ein kleines, unter dem Schild angebrachtes Zusatzschild zur Herkunft des Straßennamens. Zwei kleine Zusatzschilder ohne Straßenschild erinnern auf der Indestraße an die Judenstraße und den Knickertsberg. Aktuell gültige Straßenbezeichnungen sind in Normalschrift angegeben, nach Umbenennung oder Überbauung nicht mehr gültige Bezeichnungen in Kursivschrift. In den Straßenbeschreibungen wird der Stadtteil jeweils in runden Klammern erwähnt. Fehlt ein Stadtteilname, so liegt die Straße außerhalb der Bebauung. Abkürzungen der Stadtteile: Aue (Aue), Be (Bergrath), Bo (Bohl), Dü (Dürwiß), Fr (Fronhoven), Ha (Hastenrath), He (Hehlrath), Hü (Hücheln), Kw (Kinzweiler), Nb (Nothberg), NL (Neu-Lohn), Nord (Eschweiler Altstadt, Klee Oepe und Liebfrauenschul-Viertel nördlich der Inde), Ost (Eschweiler-Ost und Wardenslinde), Pu (Pumpe), Röhe (Röhe), Röt ((Röthgen und Siedlung Jägerspfad), Sn (Scherpenseel), SJ (St. Jöris), Sti (Stich), Süd (Südliche Innenstadt und Patternhof-Viertel), Vb (Vöckelsberg), Vr (Volkenrath), Wd (Siedlung Waldschule), West (West), Wh (Wilhelmshöhe), Ww (Weisweiler und der Industrie- und Gewerbepark IGP). Straßenschild zur Grube Centrum Die vierspurige Indestraße

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158960903

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.