• Nemecký jazyk

Ettlingen

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 44. Kapitel: Person (Ettlingen), Spessart, Bekir Refet, Friedrich Bran, Schöllbronn, Franciscus Irenicus, Winfried Schäfer, Karl Albiker, Kaspar Hedio, Ludwig Georg Simpert, Erwin Grosse, Eichendorff-Gymnasium Ettlingen, Lothar... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

14.54 €

bežná cena: 17.10 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 44. Kapitel: Person (Ettlingen), Spessart, Bekir Refet, Friedrich Bran, Schöllbronn, Franciscus Irenicus, Winfried Schäfer, Karl Albiker, Kaspar Hedio, Ludwig Georg Simpert, Erwin Grosse, Eichendorff-Gymnasium Ettlingen, Lothar Arnold, Schluttenbach, Bruchhausen, Bismarckturm, Bardusch, Oskar Kiefer, Natalia Avelon, Bezirksamt Ettlingen, Schloss Ettlingen, Erwin Vetter, Barbara Salesch, Anton Ortallo, Matthias Erb, Ettlingenweier, Oberweier, Anton Weber, Systemhaus Waibel, Synagoge, Stefan von Holtzbrinck, Katrin Schütz, Joseph Rummel, Sparkasse Ettlingen, Ettlinger SV, Valora Effekten Handel, Museumsgesellschaft Ettlingen, Simon Pierro, Julius Redling, Wattkopftunnel, Leo Mülfarth, Amtsgericht Ettlingen, Für Ettlingen. Auszug: Ettlingen - Wikipediaa.new,#quickbar a.new/* cache key: dewiki:resourceloader:filter:minify-css:5:f2a9127573a22335c2a9102b208c73e7 */ Ettlingen Hauptfassade des SchlossesEttlingen, in römischer Zeit ein wichtiger Straßenkreuzungspunkt (Römische Abteilung im Museum, Römerbad unter der Martinskirche, Neptunstein...), wurde im Jahre 788 als Ediningom in einer Schenkungsurkunde des Klosters Weißenburg im Elsass erstmals erwähnt. 965 erhielt das als Ediningom benannte Dorf von Kaiser Otto dem Großen das Marktrecht und 1192 verlieh Kaiser Heinrich VI., ein Sohn Barbarossas, Ettlingen das Stadtrecht. 1219 wurde der badische Markgraf Hermann V. Ettlingens Lehnsherr. 1535 wurde Ettlingen innerhalb der durch Teilung entstandenen Markgrafschaft Baden-Baden Amtsstadt. Bis Ettlingen so hieß, wie es heute heißt, dauerte es etwa 740 Jahre: 1689 wurde die Stadt im Pfälzischen Erbfolgekrieg von Truppen des französischen Königs Ludwig XIV. fast völlig niedergebrannt, danach aber wieder aufgebaut. Nach dem Aussterben der katholischen Linie von Baden-Baden 1771 kam Ettlingen zur evangelischen Markgrafschaft Baden-Durlach, die 1803 zum Kurfürstentum und 1806 zum Großherzogtum aufstieg. Ettlingen blieb Sitz eines Amtes. Am 1. April 1937 wurde der Amtsbezirk Ettlingen aufgehoben und sein Gebiet dem Amtsbezirk Karlsruhe zugeordnet, aus dem 1939 der Stadt- und Landkreis Karlsruhe gebildet wurde. Ettlingen gehört seither mit seinem gesamten Umland zum Landkreis Karlsruhe. Nach Überschreiten der 20.000-Einwohnergrenze beantragte die Stadt Ettlingen die Erhebung zur Großen Kreisstadt, was die Landesregierung von Baden-Württemberg mit Wirkung vom 1. Januar 1966 beschloss. Durch die Gemeindegebietsreform in Baden-Württemberg Anfang der 1970er Jahre überschritt die Gesamtstadt Ettlingen die 30.000-Einwohnergrenze. 1979 fanden im barocken Innenhof des Schlosses die ersten Aufführungen der Ettlinger Schl

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158962914

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.