• Nemecký jazyk

Europäische Expansion

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 112. Kapitel: Kolonialismus, Nieuw Nederland, Niederländische Westindien-Kompanie, Vertrag von Tordesillas, Portugiesische Kolonialgeschichte, Neufrankreich, Zweite Kamtschatkaexpedition, Deutscher Grenzkolonialismus, Spanische... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

23.38 €

bežná cena: 27.50 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 112. Kapitel: Kolonialismus, Nieuw Nederland, Niederländische Westindien-Kompanie, Vertrag von Tordesillas, Portugiesische Kolonialgeschichte, Neufrankreich, Zweite Kamtschatkaexpedition, Deutscher Grenzkolonialismus, Spanische Eroberung Mexikos, Grenzkolonisation, Wettlauf um Afrika, Spanische Eroberung Perus, Atlantischer Sklavenhandel, Konquistador, Neuschweden, Hudson's Bay Company, Schwedischer Sklavenhandel, Wüstenkampagne, Schlacht von Cajamarca, Allgemeine Gesellschaft des Brasilienhandels, Europäische Kolonisierung Amerikas, Capitulación, Kapitulation von Santa Fe, Schlacht von Las Salinas, Darién-Projekt, Zeitalter der Entdeckungen, Indirect rule, Politik der offenen Tür, Consejo de Indias, Pilgerväter, Seeweg nach Indien, Archivo General de Indias, Gonzalo-Pizarro-Expedition, Requerimiento, Atlantischer Dreieckshandel, Romanus Pontifex, Silberflotte, Columbian Exchange, Die Schiffbrüche des Álvar Núñez Cabeza de Vaca, Inter caetera, Bordbuch des Christoph Kolumbus, XY Company, Ostindien-Kompanie, Wahrhafte Geschichte der Eroberung von Neuspanien, Neue Welt, Französische Westindienkompanie, Leyes Nuevas, Dänische Westindien-Kompanie, Vertrag von Alcáçovas, Rückwirkungen der europäischen Expansion, Vertrag von Saragossa, Derecho Indiano, Niederländische Jungferninseln, Kolonialstil, Padrão, Erste Kamtschatka-Expedition, Schwedische Westindien-Kompanie, Aeterni regis. Auszug: Das Portugiesische Kolonialreich war das erste globale Weltreich und das am längsten bestehende Kolonialreich Europas. Seine Geschichte begann 1415 mit der Eroberung von Ceuta und dem Zeitalter der Entdeckungen mit den Expeditionen entlang der afrikanischen Küste und endete mit der Rückgabe der letzten portugiesischen Überseeprovinz Macao an die Volksrepublik China 1999. Als Vasco da Gama 1498 den Seeweg nach Indien entdeckte, stieg Portugal zur führenden Handels- und Seemacht des 15. und 16. Jahrhunderts auf. Die Könige aus dem Hause Avis, besonders Manuel I. (1495-1521), führten das Land zu höchster Blüte. Bis in das 17. Jahrhundert erwarb Portugal Kolonien in Amerika, Afrika, Arabien, Indien, Südostasien und China. Portugal war zunächst weniger an der Besitznahme größerer Landflächen interessiert. Um die Handelsrouten von und nach Indien zu sichern und Konkurrenten auszuschalten, wurden an den Küsten Afrikas und Arabiens Stützpunkte errichtet und Städte erobert, ebenso bei den Produktionsorten der Waren. Die geringe Bevölkerungszahl Portugals verhinderte, dass das Land großflächig Gebiete in Besitz nahm, Brasilien bildete aufgrund der geringen Stärke der einheimischen Bevölkerung eine Ausnahme. Später kamen noch Angola und Mosambik als flächenmäßig größere Kolonien dazu. Der Niedergang des portugiesischen Kolonialreichs setzte bereits im 17. Jahrhundert ein, als die Briten, Franzosen und Holländer ebenfalls begannen sich in Asien zu engagieren und den Portugiesen einen Großteil ihrer asiatischen Kolonien entreißen konnten. Im Gegensatz zu den anderen Kolonialmächten konnte Portugal aber einige seiner Kolonien bis in die 1970er Jahren halten, was auf die Kolonialpolitik des autoritären Salazar-Regimes zurückzuführen ist. Siehe auch: Portugal unter dem Hause Avis und Johann IV. (Portugal) Cantino-Planisphäre, 1502Portugal hatte in der Reconquista blutige Schlachten gegen die Mauren geführt, bis sie 1251 für Portugal mit der Eroberung der Algarve endete. Danach gab

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158964093

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.