• Nemecký jazyk

Europas Fußballer des Jahres

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 101. Kapitel: Oleh Blochin, Karl-Heinz Rummenigge, Bobby Charlton, Ruud Gullit, Zinédine Zidane, Marco van Basten, Raymond Kopa, Cristiano Ronaldo, Franz Beckenbauer, Lothar Matthäus, Johan Cruyff, Ballon d'Or, George Best, Lionel... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

21.93 €

bežná cena: 25.80 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 101. Kapitel: Oleh Blochin, Karl-Heinz Rummenigge, Bobby Charlton, Ruud Gullit, Zinédine Zidane, Marco van Basten, Raymond Kopa, Cristiano Ronaldo, Franz Beckenbauer, Lothar Matthäus, Johan Cruyff, Ballon d'Or, George Best, Lionel Messi, Gerd Müller, Alfredo Di Stéfano, Fabio Cannavaro, Ronaldinho, Michel Platini, Matthias Sammer, Stanley Matthews, George Weah, Eusébio, Pavel Nedved, Allan Simonsen, Gianni Rivera, Jean-Pierre Papin, Roberto Baggio, Luís Figo, Luis Suárez, Andrij Schewtschenko, Paolo Rossi, Lew Iwanowitsch Jaschin, Rivaldo, Michael Owen, Josef Masopust, Kevin Keegan, Christo Stoitschkow, Omar Sívori, Denis Law, Flórián Albert, Igor Iwanowitsch Belanow. Auszug: Raymond Kopa (* 13. Oktober 1931 als Raymond Kopaszewski in Noeux-les-Mines, Département Pas-de-Calais) ist ein ehemaliger französischer Fußballspieler polnischer Abstammung. Er gehört neben Michel Platini und Zinédine Zidane zu den besten französischen Fußballern aller Zeiten und auch weltweit zu den Spitzenspielern des 20. Jahrhunderts. Während seiner Karriere wurde er meist als Mittelstürmer, später überwiegend auf Halbrechts und dazwischen immer wieder als Rechtsaußen aufgestellt. Zu den hervorragendsten Eigenschaften des nur 1,68 m großen Kopa zählten Schnelligkeit und Wendigkeit, sein fintenreicher Umgang mit dem Ball, Torgefährlichkeit und Präzision des Zuspiels, wobei er seine individuelle Klasse aber stets in den Dienst der Mannschaft stellte. Raymond Kopa nahm an den Weltmeisterschaftsendrunden in der Schweiz (1954) und in Schweden (1958) teil, gewann von 1957 bis 1959 mit Real Madrid dreimal den Europapokal der Landesmeister und stand 1956 mit Stade Reims auch im ersten Endspiel dieses Wettbewerbs. Mit diesen beiden Vereinen gelangen ihm zudem zwei Erfolge bei der Coupe Latine sowie insgesamt sechs nationale Meisterschaften. Persönlich ausgezeichnet wurde er unter anderem als bester Spieler des Weltmeisterschaftsturniers in Schweden, als Fußballer Europas (1958) und dreimal als französischer "Spieler der Saison" bzw. Sportler des Jahres. Bereits in jungen Jahren bezeichneten ihn die Medien als Napoléon des Fußballs. Im November 1970 als erster Fußballspieler in die Ehrenlegion aufgenommen, beförderte ihn Staatspräsident Chirac im April 2007 darin vom Ritter zum Offizier. Seine Biographie ist auch ein Beispiel für Chancen und Probleme der sozialen Aufstiegsmöglichkeit, die der Fußballsport - nicht nur in Frankreich - den Angehörigen der "doppelt benachteiligten zweiten und dritten Immigrantengeneration" besonders in den ersten beiden Nachkriegsjahrzehnten bot, wenn sie bereit waren, sich in die Gesellschaft ihres Ziellandes zu integrieren. Kopa beschrieb di

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158963904

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.