• Nemecký jazyk

Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Wolfgang Huber, Berliner Missionswerk, Evangelische Kirche der schlesischen Oberlausitz, Kirchenkreis Lübben, Evangelisches Johannesstift Berlin, Evangelisches Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin, Katechet in Berlin,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.01 €

bežná cena: 15.30 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Wolfgang Huber, Berliner Missionswerk, Evangelische Kirche der schlesischen Oberlausitz, Kirchenkreis Lübben, Evangelisches Johannesstift Berlin, Evangelisches Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin, Katechet in Berlin, Verein Oberlinhaus, Kirchenkreis Nauen-Rathenow, Theologisches Konvikt Berlin, Kirchenkreis Niederlausitz, Kirchenkreis Reinickendorf, Markus Dröge, Gemeindezentrum Plötzensee, Friederike von Kirchbach, Kirchenkreis Oderbruch, Kirchenkreis An Oder und Spree, Evangelisches Konsistorium, Kirchliches Verwaltungsamt, Ulrich Seelemann. Auszug: Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) ist eine von 22 Gliedkirchen (Landeskirchen) der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Sie hat ihren Sitz in Berlin und ist wie alle Landeskirchen eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Im Gebiet der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz leben rund 6,0 Millionen Menschen. Von diesen bekennen sich 1,22 Millionen zur Evangelischen Kirche. Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz ist eine der unierten Kirchen innerhalb der EKD. Ihre derzeit gültige Grundordnung wurde 2003 erlassen und zum 1. Januar 2004 in Kraft gesetzt, als die beiden bisherigen Landeskirchen, die Evangelische Kirche in Berlin-Brandenburg und die Evangelische Kirche der schlesischen Oberlausitz zu einer neuen Landeskirche fusionierten. Die beiden Vorgängerkirchen waren bis 2003 auch Gliedkirchen der Evangelischen Kirche der Union (EKU), welche bereits zum 1. Juli 2003 in der Union Evangelischer Kirchen (UEK) aufging. Haupt- und Predigtkirche des Bischofs der EKBO ist die St. Marienkirche in Berlin neben dem Fernsehturm. Regelmäßige Predigten hält der Bischof auch in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche und im Berliner Dom, der unter gemeinsamer Aufsicht der Union Evangelischer Kirchen steht. Die Landeskirche unterhält zusammen mit der EKD eine Evangelische Akademie in Berlin. Außerdem gibt es die aus dem Bestand der alten EKSOL übernommene Evangelische Akademie in Görlitz, über eine Fusion der Akademien wird gegenwärtig nachgedacht. Das Gebiet der "Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz" umfasst im Wesentlichen die Bundesländer Berlin und Brandenburg sowie den östlichen Teil des Bundeslandes Sachsen. Einige Gemeindeglieder der Landeskirche wohnen auch in den Bundesländern Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern. Im Gegensatz dazu gehören auch einige Einwohner in den Grenzgebieten des Landes Brandenburg zu den Landeskirchen Evangelische Kirc

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158964727

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.