• Nemecký jazyk

Experiment in der Psychologie

Autor:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 43. Kapitel: Milgram-Experiment, Kosten-Belohnungs-Modell, Libet-Experiment, Stanford-Prison-Experiment, Majoritäteneinfluss, Impliziter Assoziationstest, Zwei-Faktoren-Theorie der Emotion, Rosenthal-Effekt, Hawthorne-Effekt, Liste... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

14.45 €

bežná cena: 17.00 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 43. Kapitel: Milgram-Experiment, Kosten-Belohnungs-Modell, Libet-Experiment, Stanford-Prison-Experiment, Majoritäteneinfluss, Impliziter Assoziationstest, Zwei-Faktoren-Theorie der Emotion, Rosenthal-Effekt, Hawthorne-Effekt, Liste der klassischen Experimente in der Psychologie, Psychologisches Experiment, Stroop-Effekt, Yale-Ansatz zur Einstellungsänderung, Erlernte Hilflosigkeit, Self-selection of diet by young children, Rosenhan-Experiment, Halo-Effekt, Ringelmann-Effekt, Barnum-Effekt, Little-Albert-Experiment, Nichtdeterministisches Experiment, Konformitätsexperiment von Asch, Dr.-Fox-Experiment, Sleeper-Effekt, Experimente zur Veränderung von Gruppenstrukturen, The Third Wave, Valins-Effekt, Endowment-Effekt, Bobo doll study, Social Facilitation, McGurk-Effekt, Elektrodermale Aktivität, Risk-shift, Greenspoon-Effekt, Demand characteristics, Treatment. Auszug: Das Milgram-Experiment ist ein erstmals 1961 in New Haven durchgeführtes psychologisches Experiment, das von dem Psychologen Stanley Milgram entwickelt wurde, um die Bereitschaft durchschnittlicher Personen zu testen, autoritären Anweisungen auch dann Folge zu leisten, wenn sie in direktem Widerspruch zu ihrem Gewissen stehen. Der Versuch bestand darin, dass ein "Lehrer" - die eigentliche Versuchsperson - einem "Schüler" (ein Schauspieler) bei Fehlern in der Zusammensetzung von Wortpaaren jeweils einen elektrischen Schlag versetzte. Ein Versuchsleiter (ebenso ein Schauspieler) gab dazu Anweisungen. Die Intensität des elektrischen Schlages sollte nach jedem Fehler erhöht werden. Diese Anordnung wurde in verschiedenen Variationen durchgeführt. Angeregt wurde Milgram durch den US-amerikanischen Psychiater Jerome Frank, der bereits 1944 der Frage nachgegangen war, wovon die Gehorsamkeitsbereitschaft willkürlich ausgewählter Personen abhängt. Frank verlangte damals von seinen Probanden den Verzehr von zwölf geschmacklosen Keksen. Der Gruppe wurde gesagt, dass der Verzehr salzloser Kekse wissenschaftlich notwendig sei. Überraschend weigerten sich nur zehn Prozent der Teilnehmer, die Kekse herunterzuwürgen. Das Milgram-Experiment sollte ursprünglich dazu dienen, Verbrechen aus der Zeit des Nationalsozialismus sozialpsychologisch zu erklären. Dazu sollte die "Germans-are-different"-These geprüft werden, die davon ausging, dass die Deutschen einen besonders obrigkeitshörigen Charakter haben. Nach den ersten Ergebnissen der Untersuchung in New Haven schien dies jedoch nicht mehr notwendig, auch weil die Untersuchung in ihrem Aufbau wesentlich grundsätzlicher angelegt war. Milgram erhielt für diese Arbeit 1964 den jährlich vergebenen Preis der American Association for the Advancement of Science in der Kategorie Sozialpsychologie. Die American Psychological Association hingegen schloss Milgram wegen des Experimentes für ein Jahr aus, nachdem ein Kritiker ihm in der Zeitschrift

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2012
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 231 x 151 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158965281

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.