• Nemecký jazyk

Fabeltier

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 59. Kapitel: Mythologisches Tier, Einhorn, Elwetritsch, Wolpertinger, Airavata, Werkatze, Asena-Legende, Dain, Dwalin, Duneyr und Durathror, Tanngnjostr und Tanngrisnir, Haggis, Ganesha, Wunderhirsch, Behemoth, Hase im Mond, Schneelöwe,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

16.49 €

bežná cena: 19.40 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 59. Kapitel: Mythologisches Tier, Einhorn, Elwetritsch, Wolpertinger, Airavata, Werkatze, Asena-Legende, Dain, Dwalin, Duneyr und Durathror, Tanngnjostr und Tanngrisnir, Haggis, Ganesha, Wunderhirsch, Behemoth, Hase im Mond, Schneelöwe, Kalydonischer Eber, Erawan, Ratatöskr, Nemëischer Löwe, Tatzelwurm, Twrch Trwyth, Widofnir, Kerynitische Hirschkuh, Windpferd, Donn Cuailnge und Findbennach, Irkulyen, Kretischer Stier, Fuchsfee, Bahamut, Rasselbock, Erymanthischer Eber, Melek Taus, Skvader, Hodag, Eikthyrnir, Sankofa, Nachtgiger, Mystische Tiere, Wächterlöwe, Katoblepas, Audhumbla, Hippogryph, Bunyip, Glatisant, Jackalope, Chthonische Tiere, Heidrun, Stinthengst, Teumessischer Fuchs, Klushund, Ziegenkopfadler, Ninki-nanka, Kumiho, Emu und Schildkröte, Sürthgens Mossel, Mermecolion, Welthund, Gullinborsti, Seelöwe, Bixie, Chrysomallos, Zahnwurm, Tschollima, Tscharana, Großes Känguru, Tianlu, Zoomorphismus, Ecidemon, Adlerlöwe, Taurus, Hildeswin. Auszug: Das Einhorn ist ein pferdeähnliches Fabeltier mit einem Horn auf der Stirn. Es gilt als das edelste aller Fabeltiere und steht als Symbol für das Gute. Einhornmosaik auf einem Kirchenfußboden von 1213 in Ravenna Einhorn. Conrad Gesner: Historiae animalium, 1551. Das Einhorn vor der Arche Noah von Adi Holzer, 1975.Das Einhorn ist in der europäischen Tradition ein Fabeltier, das einem Pferd (manchmal auch einer Ziege) ähnelt, jedoch ein erhabenes Horn auf der Stirn trägt. Häufig wird es auch mit weiteren vom Pferd abweichenden Merkmalen beschrieben, wie zum Beispiel gespaltenen Hufen (ähnlich einem Paarhufer), dem Schwanz eines Löwen oder einem Ziegenbart. In der chinesischen Mythologie gleicht das Qilin eher einem Ochsen. Die Farbe des Fells wird unterschiedlich beschrieben: Mal heißt es, das Einhorn sei reinweiß, mal besitze es alle Schattierungen von weiß, ein andermal soll es alle Farben haben. Es wird auch über Einhörner mit Flügeln, ähnlich einem Pegasos fabuliert. Für die männliche bzw. weibliche Form des Einhorns werden die Bezeichnungen Einhornhengst und Einhornstute verwendet. Einige zeitgenössische Wissenschaftler vertreten die Hypothese, dass der Ursprung des Einhorns in Rindern oder Ziegen liegt, denen man im Orient des 3. vorchristlichen Jahrhunderts zu Schmuck- oder kultischen Zwecken in jungen Jahren die Hörner zusammenband, so dass diese im Laufe der Jahre scheinbar zu einem einzigen Horn zusammenwuchsen. Das könnte auch die gespaltenen Hufe und den "Löwenschwanz" erklären, die besser zu einem Paarhufer als zu einem Pferd passen. Im Juni 2008 wurde in einem italienischen Naturpark in der Toskana ein 10 Monate altes Reh mit nur einem Horn (sog. morphologische Anomalie) entdeckt und vom Naturwissenschaftlichen Zentrum Prato (CSN) dokumentiert. Diese Entdeckung lässt vermuten, dass in der Vergangenheit gesichtete Hirsche, Rehe oder andere Tiere mit nur einem Horn den Mythos Einhorn entstehen ließen. Eine andere Theorie geht davon aus, dass in der Antike

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158965601

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.