• Nemecký jazyk

Falkenlibellen

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Smaragdlibellen, Somatochlora calverti, Somatochlora margarita, Alpen-Smaragdlibelle, Bulgarische Smaragdlibelle, Somatochlora hineana, Somatochlora albicincta, Somatochlora williamsoni, Glänzende Smaragdlibelle, Somatochlora... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.18 €

bežná cena: 15.50 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Smaragdlibellen, Somatochlora calverti, Somatochlora margarita, Alpen-Smaragdlibelle, Bulgarische Smaragdlibelle, Somatochlora hineana, Somatochlora albicincta, Somatochlora williamsoni, Glänzende Smaragdlibelle, Somatochlora minor, Falkenlibelle, Somatochlora kennedyi, Somatochlora elongata, Somatochlora ensigera, Somatochlora filosa, Somatochlora graeseri, Somatochlora franklini, Arktische Smaragdlibelle, Somatochlora forcipata, Balkan-Smaragdlibelle, Gefleckte Smaragdlibelle, Somatochlora incurvata, Somatochlora brevicincta, Somatochlora septentrionalis, Somatochlora tenebrosa, Somatochlora clavata, Somatochlora semicircularis, Somatochlora linearis, Gekielter Flussfalke, Zweifleck, Somatochlora provocans, Somatochlora walshii, Somatochlora hudsonica, Somatochlora georgiana, Somatochlora whitehousei, Corduliinae, Somatochlora ozarkensis, Somatochlora cingulata. Auszug: Die Smaragdlibellen (Somatochlora) sind eine Gattung der Falkenlibellen (Corduliidae) mit derzeit 43 beschriebenen Arten. Sie sind im Wesentlichen rund um die Arktis in Nordamerika, Europa und Asien vom südlichen Indien bis an den nördlichen Wendekreis (zirkumboreal) anzutreffen. Einzelne Arten gehören damit zu den Libellen mit dem nördlichsten und damit kältesten Verbreitungsgebieten und sind entsprechend durch ihre Lebensweise, Entwicklungszeiten und durch physiologische Eigenschaften wie einem Gefrierschutz bei den Larven an Kaltregionen angepasst. Mit 17 Arten ist Kanada der Staat mit der größten Artenfülle und in Nordamerika ist es die artenreichste Falkenlibellengattung überhaupt. In Europa sind sieben Arten anzutreffen, von denen drei auch im russischen Ostasien leben, wo vier weitere Arten existieren. Für Japan sind sieben Arten nachgewiesen, von denen jedoch nur S. clavata dort endemisch ist, während die anderen Arten auch im östlichen Asien verbreitet sind. Ihren deutschen Namen erhielten die Smaragdlibellen aufgrund ihrer smaragdgrünen Augen, auch der englische Name "Emeralds" beziehungsweise "Emerald dragonflies" für diese Libellen leitet sich hiervon ab. Die Smaragdlibellen weisen sowohl als Larven, wie auch als ausgewachsene Tiere (Imago) nur eine vergleichsweise geringe Varianz in ihren Merkmalen auf, insbesondere bezüglich Körpergröße und Färbung. Alpen-Smaragdlibelle (Somatochlora alpestris), Frontalsicht des Kopfes Flügel der Gefleckten Smaragdlibelle (Somatochlora flavomaculata)Die mit 39 bis 68 Millimeter mittelgroßen Imagines besitzen in der Regel einen dunkel gefärbten und metallisch glänzenden Körper mit einer undeutlichen hellen Zeichnung. Von einigen teilweise dicht behaarten Körperstellen wie den Thoraxseiten abgesehen, sind sie moderat behaart. Ein auffälliger Geschlechtsdimorphismus besteht bei den Arten nicht, Geschlechtsunterschiede beschränken sich auf die Ausbildung der Genitalanhänge am Hinterleib sowie auf die Form des Hinterleibs,

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158966554

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.