• Nemecký jazyk

Fastenzeit

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 41. Kapitel: Aschermittwoch, Palmsonntag, Improperien, Bischöfliches Hilfswerk Misereor, Fastentuch, Ratschen, Karwoche in Tarent, 7 Wochen Ohne, Semana Santa, Karmette, Philippus-Fastenzeit, Triduum Sacrum, Paenitemini, Fastensonntag,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

14.20 €

bežná cena: 16.70 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 41. Kapitel: Aschermittwoch, Palmsonntag, Improperien, Bischöfliches Hilfswerk Misereor, Fastentuch, Ratschen, Karwoche in Tarent, 7 Wochen Ohne, Semana Santa, Karmette, Philippus-Fastenzeit, Triduum Sacrum, Paenitemini, Fastensonntag, Fastenbrechen, Mandelmilch, Mämmi, Feier vom Leiden und Sterben Christi, Fastenopfer, Fastenspeise, Triangel, Laetare, Kathara Deftera, Dreizackweck, Fastenpredigt, Palmesel, Kartage, Heilige Woche, Passionssonntag, Eucharistische Nüchternheit, Passionszeit, Gebotener Fasttag, Osterfasten. Auszug: Als Fastenzeit oder als Passionszeit wird im Christentum der mehrwöchige Zeitraum der Vorbereitung auf das Hochfest Ostern bezeichnet. Sie erinnert an das 40-tägige Fasten Jesu Christi vor seinem öffentlichen Wirken. Der Beginn der Fastenzeit, in der Aschermittwoch, stellt zugleich das Ende des Karnevals dar. Die Bezeichnung Passionszeit ist in den reformatorischen Kirchen gebräuchlich. Die im Christentum für Werktage gebotene Enthaltung von Fleischspeisen und von Tanzveranstaltungen wurde im 20. Jahrhundert merklich gelockert. Ansonsten wird Fasten in manchen Kirchen heutzutage oft auch als Verzicht auf Annehmlichkeiten verstanden, z. B. als "Autofasten" oder "7 Wochen Ohne". Im Christentum ist das Fasten in den verschiedenen Konfessionen in unterschiedlichem Maße üblich. Symbolische Verkörperung der Fastenzeit beim Karneval, Teilansicht eines Gemäldes von Pieter Brueghel dem ÄlterenDie christliche Tradition sieht zwei Fastenzeiten vor, denn eigentlich ist auch der Advent eine Fastenzeit. Der christliche Brauch lässt sich bis in das 4. Jahrhundert zurückverfolgen. Im Mittelalter dauerte die Fastenzeit vor Weihnachten 40 Tage und begann nach dem 11. November, dem Martinstag. Der Brauch, davor noch eine Martinsgans zu essen, stammt aus dieser Zeit. Der Begriff Fastenzeit steht hingegen nur für die österliche Bußzeit. Sie beginnt am Aschermittwoch und endet in der Osternacht, der nächtlichen Vigil zum Osterfest. Auch in dem Fall sind 40 Tage Fastenzeit vorgesehen, wobei die Sonntage seit der Synode von Benevent (1091) nicht mehr dazu zählen. Nach einer anderen Zählweise erstreckt sich die Fastenzeit ebenfalls 40 Tage lang - was sich auf den Zeitraum von Aschermittwoch bis Palmsonntag bezieht und die Sonntage einschließt. Mit dem Palmsonntag beginnt die Heilige Woche, die nach der Zählweise als gesonderter Abschnitt gilt. Im Kirchenjahr geht die österliche Fastenzeit (Quadragesima) dem Osterfest voran, das das Konzil von Nicäa 325 auf den ersten Sonntag nach dem Frühli

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158967247

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.