• Nemecký jazyk

Feste und Brauchtum (Asien)

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 50. Kapitel: Alt-Iranisches Fest, Feste und Brauchtum (China), Feste und Brauchtum (Hinduismus), Feste und Brauchtum in Indien, Japanisches Fest, Feiertage in Japan, Koreanische Sitten und Bräuche, Nouruz, Durga Puja, Liste altiranischer... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

15.30 €

bežná cena: 18.00 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 50. Kapitel: Alt-Iranisches Fest, Feste und Brauchtum (China), Feste und Brauchtum (Hinduismus), Feste und Brauchtum in Indien, Japanisches Fest, Feiertage in Japan, Koreanische Sitten und Bräuche, Nouruz, Durga Puja, Liste altiranischer Feste, Iranischer Kalender, T¿t Nguyên Ðán, Vasant Panchami, Japanisches Neujahrsfest, Diwali, Ratha Yatra, Kumbh Mela, Setsubun, Raksha Bandhan, Tanabata, Obon, Janmashtami, Holi, Shivaratri, Samanak, Hanami, Honen-Matsuri, Haft Sin, Hina-Matsuri, Ganesh Chaturthi, Sadeh-Fest, Nanakusa, Kodomo no Hi, Dashahara, Pongal, Shichi-go-san, Yalda-Nacht, Makar Sankranti, Kambutsue, Tirgan, Mehrgan, White Day, Mittelpersische Tagesnamen, Jidai-Matsuri, Thaipusam, Miyako-Odori, Liste der Schneefeste, Trung Thu, Lampionfest von Kuki, Wardawar, Seollal, Seijin no Hi, Irei no hi, Karatsu Kunchi, Goldene Woche, Sizdah be dar, Hana-Matsuri, Thrissur Puram, Karnavedha, Gaecheonjeol, Surp Asdvadzadzin, Gagant. Auszug: Die koreanischen Sitten und Bräuche unterscheiden sich grundlegend von denen in Europa. Manche Verhaltensweisen werden gänzlich unterschiedlich bewertet. Für nicht in Korea aufgewachsene Menschen ist es quasi unmöglich, nicht gegen irgendwelche Bräuche zu verstoßen. Koreaner erwarten von ausländischen Gästen jedoch keineswegs, dass sie alles richtig machen. Es gibt nur wenige absolute Tabus. Im Folgenden sollen einige der wichtigeren Regeln aufgeführt werden. Hierbei sollte beachtet werden, dass sich die Kultur in Südkorea zusammen mit dem wirtschaftlichen Aufschwung der letzten 30 Jahre massiv verändert hat. Dies führt nicht nur dazu, dass viele veraltete Bücher zu dieser Thematik existieren, sondern auch dazu, dass sich die Sitten und Bräuche in den unterschiedlichen Altersgruppen in der koreanischen Gesellschaft stärker voneinander unterscheiden als in westlichen Gesellschaften. Die korrekte gegenseitige Vorstellung zweier Menschen ändert das Verhältnis dieser beiden Personen auf Dauer. Ihr wird ein hoher Wert beigemessen; daher ist es unüblich, Personen vorzustellen, die eigentlich nichts voneinander wollen und sich auch wahrscheinlich nie wiedersehen werden. Auf die Vorstellung folgt der Austausch von Visitenkarten. Die Visitenkarte des Gegenübers gilt es ausgiebig zu studieren, selbst wenn man kein Wort versteht. Es ist üblich, dass man durch einen Dritten, zum Beispiel einen gemeinsamen Freund, vorgestellt wird. Bei der Begrüßung verbeugt man sich, die Arme bleiben am Körper. Verbeugen gehört zur Begrüßung und zeigt die Standesunterschiede auf. Sind die Unterschiede sehr groß, verbeugt sich nur der Rangniedere. Geschäftsleute reichen Ausländern zur Begrüßung auch die Hand. Als Zeichen von Höflichkeit gilt dann, bei älteren und höhergestellten Koreanern zusätzlich zum Handschlag mit der linken Hand das rechte Handgelenk zu umfassen und so den Händedruck zu bestärken. Nach der Vorstellung werden persönliche Informationen ausgetauscht, die der Feststellung von G

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158970377

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.