• Nemecký jazyk

Festung in Italien

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 45. Kapitel: Tendabahn, Vallo Alpino, Werk Lusern, Werk Gschwent, Festung Trient, Sperrgruppe Monte Brione, Castello Aragonese, Werk Mattarello, Werk Valmorbia, Castello di San Giusto, Forte Spagnolo, Werk Serrada, Werk Sebastiano,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

14.71 €

bežná cena: 17.30 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 45. Kapitel: Tendabahn, Vallo Alpino, Werk Lusern, Werk Gschwent, Festung Trient, Sperrgruppe Monte Brione, Castello Aragonese, Werk Mattarello, Werk Valmorbia, Castello di San Giusto, Forte Spagnolo, Werk Serrada, Werk Sebastiano, Werk Strino, Alpenwall in Südtirol, Werk Verle, Straßensperre Gomagoi, Festung Franzensfeste, Werk Presanella, Sperrgruppe Ponale, Batterie San Nicolo, Straßensperre Buco di Vela, Zwischenwerk Sommo, Festung Riva, Sperre Paneveggio, Werk Plätzwiese, Posten Vezzena, Werk Colle delle benne, Werk Tombio, Höhlenstein, Werk Tonale, Werk Corno, Batterie Doss di Sponde, Straßensperre Nago, Sperre Nontal, Belvedere, Posten Oberwiesen, Festungsviereck, Castel Sant'Elmo, Zitadelle von Turin, Forte di Castagneto Carducci, Forte di Bibbona, Fortezza da Basso, Zwischenwerk Mero, Leoninische Mauer, Rocca Roveresca, Fort Central. Auszug: Die Tendabahn ist eine außergewöhnliche normalspurige Eisenbahnstrecke durch die Alpen. Sie verbindet die italienische Stadt Turin über Cuneo mit dem französischen Nizza und unterquert den Hauptkamm der Seealpen unterhalb des Colle di Tenda in einem über 8 km langen Tunnel. Südlich des Tunnels ist sie Bestandteil des erweiterten Bereiches um den französischen Nationalpark Mercantour. Bedingt durch die Lage nahe der Grenze zwischen Frankreich und Italien zog sich der Bau der Strecke über 50 Jahre hin, dabei mussten verschiedentlich Kompromisse eingegangen werden, um den auseinander strebenden Interessen zweier europäischer Staaten Rechnung zu tragen. Dies äußert sich beispielsweise durch die Tatsache, dass sich in Breil-sur-Roya mitten im alpinen Hochgebirge ein Bahnhof mit zwei Streckenästen befindet. Ein Streckenast führt von dort aus als Stammstrecke weiter nach Italien, der andere Streckenast als Zweigstrecke weiter nach Frankreich. Außergewöhnlich ist auch, dass sich in verschiedenen Tunneln Festungsanlagen befinden. Die Strecke muss vom Scheitelpunkt des Tenda-Tunnels bis zum Niveau des Mittelmeeres einen Höhenunterschied von mehr als 1000 m überwinden. Das ist eine Größenordnung, die innerhalb Europas nur noch von den Gebirgsstrecken der Rhätischen Bahn übertroffen wird. Die gesamte Strecke ist etwa 100 km lang und ist durchgehend eingleisig ausgebaut. Die maximale Steigung der Strecke beträgt 25 Promille bei einem minimalen Kurvenradius von 300 m. Diese Streckenparameter ermöglichen eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 80 km/h. Zwischen Bevera und Robilante werden 58 Prozent der Stammstrecke unterirdisch in Tunneln geführt. Die Trasse der Tendabahn verläuft streckenweise in einem Gebiet, das geologisch sehr aktiv ist. Dies betrifft in erster Linie den Abschnitt zwischen Breil-sur-Roya und Nizza. Diese Aktivität äußert sich durch einen schleichenden Bergrutsch, der das Gleis immer mal wieder verformt. Aus diesem Grunde darf in diesen Abschnitten nicht schnell

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158971077

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.