• Nemecký jazyk

Finanzmarktgeschäft

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 53. Kapitel: Einlagefazilität, Swap, Clearing, Kassageschäft, Highstreet Holding, Interbankenhandel, Zinsswap, Verbriefung, Arbitrage, Konsortialgeschäft, Forderungsbesichertes Wertpapier, Währungsswap, Rückkaufvereinbarung, Offenmarktpolitik,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

15.73 €

bežná cena: 18.50 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 53. Kapitel: Einlagefazilität, Swap, Clearing, Kassageschäft, Highstreet Holding, Interbankenhandel, Zinsswap, Verbriefung, Arbitrage, Konsortialgeschäft, Forderungsbesichertes Wertpapier, Währungsswap, Rückkaufvereinbarung, Offenmarktpolitik, Wertpapierleihe, Tages- und Termingeldhandel, Kompensationsgeschäft, Grauer Kapitalmarkt, Kurspflege, Spitzenrefinanzierungsfazilität, Equity Swap, Debt Equity Swap, Collateralized Debt Obligation, EONIA, Effektenlombardkredit, Devisenmarktintervention, PIP-Service, Euro Interbank Offered Rate, Anlageberatung, London Interbank Offered Rate, Total Rate of Return Swap, TED Spread, Notenbankfähigkeit, Credit Fund, Financial products Markup Language, Asset-Swap, Wertpapierpensionsgeschäft, Längerfristiges Refinanzierungsgeschäft, Clearinghouse, Asset-Wrapper, Sekundärmarkt, Rediskont, Depositendarlehen, Originator, Roundturn, Shanghai Interbank Offered Rate, Primärmarkt, Metageschäft, Ständige Fazilität, Loan Market Association, Elektronische Abrechnung mit Filetransfer, Stützungskauf, Constant Maturity Swap, Devisenswap, Zinsdifferenzgeschäft, Zentraler Kapitalmarktausschuss, Feinsteuerungsoperation, Settlement, Realtausch, Overnight Index Swap, Offenmarktpapier, Frankfurt Interbank Offered Rate, Smoothing, Zinsreagibilität, Bilaterales Geschäft, Befristete Transaktion, Kontrolliertes floating, Zinssensitivität. Auszug: Die Highstreet Holding GbR ist ein Immobilien-Konsortium, dessen einziger Geschäftszweck der Besitz und die Vermietung der Warenhäuser des deutschen Warenhaus-Unternehmens Karstadt seit 2006 ist. Die Highstreet Holding ist nach deutschem Recht eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) mit einer Geschäftsadresse in Amsterdam ohne eigene Angestellte. Der Unternehmensname (Firma) Highstreet ist der englischen Sprache entlehnt und bezeichnet dort die Hauptgeschäftsstraße eines Ortes. Im Jahr 2010 stand die Highstreet Holding im Zentrum einer der dramatischsten Verhandlungen in der bundesdeutschen Wirtschaftsgeschichte während des größten Insolvenzverfahrens der deutschen Nachkriegsgeschichte. Die Insolvenz von Karstadts Dachgesellschaft Arcandor AG machte auch eine Senkung der Mieten erforderlich, die von über hundert Gläubigern jeweils einzeln gebilligt werden musste. Highstreet weist wegen der Verbriefungs-Form CMBS eine zersplitterte Gläubigerstruktur auf. Während den langwierigen und belastenden Verhandlungen konzentrierte sich die Kritik vor allem auf die Highstreet-Konsorten. Doch auch die CMBS haben die Lage für Karstadt vor und während der Insolvenz zusätzlich belastet. Konsortialführer von HighstreetAm 27. März 2006 wurde das Goldman-Sachs-Immobilienunternehmen Whitehall mit 51 % Konsortialführer und übernahm gegenüber den 49 % der KarstadtQuelle AG die alleinige Geschäftsführungsbefugnis der Highstreet Holding. Am 19. März 2008 lösten die Immobilienunternehmen der Deutschen Bank RREEF, Generali Real Estate Fund S.A., Pirelli RE sowie der Borletti Group (2 %) die Arcandor AG (bis 30. Juni 2007: KarstadtQuelle AG) als Konsorten ab. Die Highstreet Holding GbR ist über die niederländische Zwischengesellschaft Highstreet Seven B.V. wiederum in zwei Untergesellschaften aufgeteilt, denen die Immobilien gehören: Highstreet A Portfolio GbR mit 32 Waren- und vier Sporthäusern und Highstreet B Portfolio GbR mit 41 Waren- und drei Sporthäusern. Die CMBS-Anleihen des Imm

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158973576

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.