• Nemecký jazyk

Finnische Sprache

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 85. Kapitel: Finnischer Dialekt, Literatur (Finnisch), Vokalharmonie, Kalevala, Fegefeuer, Liste finnischer Vornamen, Elias Lönnrot, Frans Eemil Sillanpää, Hurskas kurjuus, Finnischer Krimipreis, Eeva Kilpi, Arto Paasilinna, Helsinki-Slang,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

19.89 €

bežná cena: 23.40 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 85. Kapitel: Finnischer Dialekt, Literatur (Finnisch), Vokalharmonie, Kalevala, Fegefeuer, Liste finnischer Vornamen, Elias Lönnrot, Frans Eemil Sillanpää, Hurskas kurjuus, Finnischer Krimipreis, Eeva Kilpi, Arto Paasilinna, Helsinki-Slang, Sofi Oksanen, Juice Leskinen, Kanteletar, Mika Waltari, Kari Hotakainen, Südwestfinnische Dialekte, Lasse Lehtinen, Ilkka Remes, Hella Wuolijoki, Meänkieli, Minna Canth, Aleksis Kivi, Rita Öhquist, Urho Karhumäki, Aino Kallas, Aale Tynni, Anna-Liisa, Hannu Raittila, Taavi Soininvaara, Savo-Dialekte, Südösterbottnischer Dialekt, Hannu Salama, Reijo Mäki, Leena Lehtolainen, Harri Nykänen, Juhani Aho, Sirkka Turkka, Paavo Haavikko, Hagar Olsson, Satu Hassi, Pentti Kirstilä, Arvid Järnefelt, Häme-Dialekte, Väinö Linna, Tommy Tabermann, Eino Leino, Veijo Meri, Peräpohjola-Dialekte, Kreuze in Karelien, Hannu Rajaniemi, Matti Rönkä, Arvo Salo, Julius Krohn, Väinö Albert Nuorteva, Antti Tuuri, Simo Puupponen, Pentti Holappa, Sinuhe der Ägypter, Juha Mannerkorpi, Liste finnischsprachiger Schriftsteller, Die Frau des Arbeiters, Kaarina Goldberg, Antti Hyry, Toivo Pekkanen, Aili Konttinen, Katri Vala, Liste finnischer Exonyme für deutsche Toponyme, Mittel- und nordösterbottnische Dialekte, Ilmari Kianto, Annika Idström, Risto Isomäki, Teuvo Pakkala, Jari Tervo, Timo Parvela, Daniel Katz, Eila Kivikk'aho, Fennizismus. Auszug: Finnisch (Eigenbezeichnung suomi ) oder suomen kieli gehört zum ostseefinnischen Zweig der finno-ugrischen Sprachen, die eine der beiden Unterfamilien des Uralischen darstellen. Damit ist es entfernt mit dem Ungarischen und eng mit dem Estnischen verwandt. Finnisch ist neben Schwedisch eine der beiden Amtssprachen in Finnland mit etwa 4,7 Millionen Muttersprachlern (92 % der Bevölkerung). Daneben ist es eine der Amtssprachen in der EU. In Schweden, wo es von ca. 300.000 Menschen gesprochen wird, ist Finnisch als offizielle Minderheitensprache anerkannt. Außerdem gibt es kleinere finnischsprachige Minderheiten in der nordnorwegischen Region Finnmark, im russischen Teil Kareliens und in Estland. Das Finnische unterscheidet sich als finno-ugrische Sprache erheblich von den indogermanischen Sprachen, zu denen der Großteil der in Europa gesprochenen Sprachen gehört. Der jahrhundertelange Sprachkontakt hat aber etwa im Gebiet der Syntax und des Wortschatzes zu einer gewissen Annäherung des Finnischen an die umliegenden indogermanischen Sprachen geführt. Zu den Besonderheiten der finnischen Sprache gehören der agglutinierende Sprachbau, die große Anzahl (15) an Kasus, eine komplexe Morphophonologie (Vokalharmonie, Stufenwechsel), das Fehlen des grammatikalischen Geschlechts und ein konsonantenarmer Lautstand. Das Finnische gehört zur Familie der finno-ugrischen Sprachen. Während die meisten in Europa gesprochenen Sprachen der indogermanischen Sprachfamilie angehören, gehören zu den finno-ugrischen Sprachen neben dem Finnischen nur die estnische, samische und die ungarische Sprache sowie eine Reihe von im europäischen Russland und in Nordsibirien gesprochenen Sprachen. Die Verwandtschaft zwischen den verschiedenen dieser Familie angehörigen Sprachen lässt sich vielfach vor allem über die Sprachstruktur nachweisen, während der Wortschatz zuweilen nur noch wenige Ähnlichkeiten aufweist. So sind die Urformen des Finnischen und Ungarischen schon seit vielen Jahrtausenden getren

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158974320

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.