• Nemecký jazyk

Florenz

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 46. Kapitel: Rat der Hundert, Geschichte von Florenz, Charta von Florenz, Schlacht von Montaperti, Konzil von Basel/Ferrara/Florenz, Piazza della Signoria, Archäologisches Nationalmuseum Florenz, Pitti Immagine, Pazzi-Verschwörung,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

14.79 €

bežná cena: 17.40 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 46. Kapitel: Rat der Hundert, Geschichte von Florenz, Charta von Florenz, Schlacht von Montaperti, Konzil von Basel/Ferrara/Florenz, Piazza della Signoria, Archäologisches Nationalmuseum Florenz, Pitti Immagine, Pazzi-Verschwörung, Anna Maria Luisa de' Medici, Militärgeographisches Institut Florenz, Ciompi-Aufstand, Fratelli Alinari, Piazza della Repubblica, Caffè Le Giubbe Rosse, Maso di Banco, Biennale Internazionale Dell'Arte Contemporanea, Piazzale Michelangelo, Settignano, Erzbistum Florenz, Novoli, Colonna dell'Abbondanza, Viale dei Colli, Piazzale Donatello, Guido Adami, Amidei, Arcetri, Careggi. Auszug: Dieser Artikel behandelt die Geschichte der Stadt Florenz. Allgemeine Informationen zu dieser Stadt finden sich unter Florenz. Panoramabild von Florenz Die Geschichte von Florenz ist heute deshalb so bekannt, weil sie um das Jahr 1520 von Niccolò Machiavelli (1469-1527) erstmals aufgeschrieben wurde. Er schrieb seine Istorie fiorentine im Auftrag der Medici und überreichte das umfangreiche Werk im Jahre 1525 dem Papst Giulio de Medici, der sich Clemens VII. nannte. Machiavelli begann schon in seiner Jugendzeit, die Geschichte seiner Heimatstadt aufzuschreiben und nannte sein erstes Buch "Decannale". Später knüpfte er daran an und wurde so einer der ersten Historiker. Aus der Geschichte seiner Stadt (und der Antike) zog er den Schluss, dass sich Geschichte wiederhole, dass die Menschen in ihrem Verhalten einem kalkulierbaren Mechanismus unterliegen, so dass, wenn die Umstände gleich sind, gleiche Ursachen gleiche Wirkungen auslösen und daher dieselben Tatsachen dieselben Verhaltensregeln erfordern. Eine bemerkenswerte Passage aus dem Buch Machiavellis trifft im Besonderen auf die wechselvolle Geschichte von Florenz zu: Die Länder pflegen zumeist bei ihrer Veränderung von der Ordnung zur Unordnung zu kommen und dann von neuem von der Unordnung zur Ordnung überzugehen. Es ist von der Natur dem Menschen nicht gestattet, still zu stehen. Wie sie daher ihre höchste Vollkommenheit erreicht haben und nicht mehr steigern können, müssen sie sinken. Ebenso, wenn sie gesunken sind, durch die Unordnungen zur tiefsten Niedrigkeit herabgekommen, und also nicht mehr sinken können, müssen sie notwendigerweise steigen. So sinkt man stets vom Guten zum Übel und steigt vom Übel zum Guten. Florentia (Florenz) wurde erheblich später als das auf einem kleinen Hügel in der Nähe gelegene Faesulae (Fiesole) gegründet. Wie der Name zeigt, wurde es zu römischer Zeit in der Antike und wahrscheinlich im Zusammenhang mit dem Bau der Via Flaminia, einem Teil der späteren Via Cassia von Bononia (Bo

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158975785

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.