• Nemecký jazyk

FLOSS-Organisation

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: KDE, Free Software Foundation, LibreOffice, Linux Professional Institute, Apache Software Foundation, Mozilla Foundation, Eclipse Foundation, Open Source Business Alliance, Linux Foundation, Linux Standard Base, Electronic... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.50 €

bežná cena: 14.70 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: KDE, Free Software Foundation, LibreOffice, Linux Professional Institute, Apache Software Foundation, Mozilla Foundation, Eclipse Foundation, Open Source Business Alliance, Linux Foundation, Linux Standard Base, Electronic Frontier Foundation, Open Source Initiative, OSADL, Xiph.Org Foundation, Software in the Public Interest, The Perl Foundation, X.Org Foundation, FOSSLC, Free Software Foundation Europe, GNOME Foundation, Free Standards Group, Freedesktop.org, TYPO3 Association, Open Document Format Alliance, Participatory Culture Foundation, Lisog, Ubuntu Foundation, International Open Source Network, Associação Nacional para o Software Livre, Linux Assigned Names and Numbers Authority, Open Source Content Management, Asian Open Source Centre, Institut für Rechtsfragen der Freien und Open Source Software, Open Source Applications Foundation. Auszug: LibreOffice (Abkürzung: LibO) ist ein freies Office-Paket aus einer Kombination verschiedener Programme zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und zum Zeichnen. Ein Datenbankprogramm und ein Formeleditor sind ebenfalls enthalten. Der Name des Office-Pakets ist ein Hybridwort, gebildet aus libre, dem spanischen und französischen Wort für frei, das einen Bezug zu freier Software herstellt, und dem englischen Wort Office, das den Zweck der Software, die Unterstützung bei der Büroarbeit, beschreibt. LibreOffice ist eine im September 2010 aus dem Office-Paket OpenOffice.org hervorgegangene Abspaltung und wird seither unabhängig weiterentwickelt. Die Förderung und Koordination des neuen Projekts wird von der in Gründung befindlichen Stiftung The Document Foundation getragen, die ihrerseits aus ehemals führenden Mitgliedern der OpenOffice.org-Gemeinschaft besteht. Nachdem 1999 das ursprüngliche Unternehmen hinter dem Projekt, Star Division, von Sun Microsystems übernommen wurde, wurden im darauf folgenden Jahr die Quellen vom proprietären StarOffice (heute Oracle Open Office) freigegeben - OpenOffice.org entstand. Im Zuge dieser Freigabe regte Sun Microsystems bereits im Jahr 2000 die Gründung einer Stiftung an. Das Ziel hinter diesem Vorhaben hat sich mit der Gründung der Document Foundation nicht verändert: die Entwicklung des Office-Pakets soll unabhängig von Firmeninteressen weitergeführt und die Freiheiten sowohl von Entwicklern als auch von Anwendern gestärkt werden. Nachdem Sun Microsystems im Januar 2010 von Oracle übernommen wurde und daraus folgend auch die Entwicklung von OpenOffice.org in deren Verantwortung übergegangen ist, entstand innerhalb der OpenOffice.org-Gemeinschaft Unzufriedenheit. Kritisiert wurde insbesondere, dass Oracle die Zukunft von OpenOffice.org offen ließ und die Unterstützung des Projektes immer spärlicher ausfiel. Im September 2010 entschieden sich schließlich führende Mitglieder der OpenOffice.org-Gemeinde, die neue Docu

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158975914

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.