• Nemecký jazyk

Fluss in Spanien

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Kapitel: Ebro, Liste der Flüsse in Spanien, Garonne, Tajo, Duero, Guadiana, Girona, Piloña, Guadarrama, Turia, Cinca, Riu de la Sénia, Gállego, Jarama, Aragón, Sil, Sella, Nalón, Jalón, Narcea, Río Bajoz, Río Arlanzón, Nivelle,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.41 €

bežná cena: 14.60 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Kapitel: Ebro, Liste der Flüsse in Spanien, Garonne, Tajo, Duero, Guadiana, Girona, Piloña, Guadarrama, Turia, Cinca, Riu de la Sénia, Gállego, Jarama, Aragón, Sil, Sella, Nalón, Jalón, Narcea, Río Bajoz, Río Arlanzón, Nivelle, Vero, Tormes, Matarraña, Bidasoa, Isábena, Pisuerga, Río Flumen, Aboño, Ardila, Júcar, Nervión, Montouto, Alagón, Cabra, Alcanadre, Martín, Bembézar, Río Isuela, Guadalope, Guatizalema, Alberche, Deba, Turja, Águeda, Arga, Urola, Adaja, Aliste, Órbigo, Arlanza, Arba, Tiétar, Najerilla, Acebo, Alvares, Aller, Esla, Oria, Almanzora, Caudal, Saja, Henares, Almonte, Manzanares, Ésera, Zadorra, Alfambra, Linares, Cadagua, Pas, Bayas, Galindo. Auszug: Die Liste der Flüsse in Spanien enthält die Flusssysteme mit Nebenflüssen über 100 km der Iberischen Halbinsel - soweit sie nicht komplett auf portugiesischem Boden liegen. Das Becken des Ebro läuft auf der iberischen Halbinsel von Nord nach Südost. Die anderen großen Flusssystemen folgen einer Ost-West-Ausrichtung und fließen zum Atlantik hin. Sie werden hier nach dem Ebro von Nord nach Süd geordnet dargestellt. Das hydrogeografische Becken des Ebro und seiner Nebenflüsse umfasst 83 093 km², es reicht fast von der Bucht von Biskaya im Norden entlang der Pyrenäen südöstlich bis zur Costa Brava am Mittelmeer. Nach Südwesten wird es vom Iberischen Randgebirge (span. Sistema Ibérico) begrenzt. Es entwässert vor allem Navarra, Rioja, Aragonien und Katalonien, daneben kleine Teile Kantabriens, des Baskenlandes und einen Zipfel von Kastilien-León. Einzugsgebiet des Ebro Einzugsgebiet des DueroDas Flusssystem des Duero entwässert auf einer Fläche von 98.400 km² vorwiegend Kastilien und León. Es wird vom Kastilischen Scheidegebirge im Süden und dem Kantabrischen Gebirge im Norden eingefasst. Der mittlere Abfluss beträgt 700 m³/s. Das hydrogeografische Becken des Tajo und seiner Nebenflüsse umfasst 80.600 km². Es reicht vom Iberischen Randgebirge (span. Sistema Ibérico) zentral durch Spanien und Portugal nach Westen zum Atlantik, es verläuft zwischen dem bis 2592 m hohen Kastilischen Scheidegebirge und den Hügeln von Toledo und der Extremadura. Es befindet sich vor allem in den autonomen Regionen Madrid, Kastilien-La Mancha und Extremadura. Einzugsgebiet des Tajo Die Hochebene von Kastilien und die Extremadura trennen das Flusssystem des Tajo nach Süden hin vom Flusssystems des Guadiana. Einzugsgebiet des GuadianaDas Einzugsgebiet des Guadiana hat eine Fläche von 67.733 km². Die Sierra Morena, ein im Durchschnitt 800 - 1000 m hohes Mittelgebirge, trennt das Flusssystem des Guadiana nach Süden hin vom Flusssystems des Guadalquivir und damit von Andalusien. Einzugsgebiet des G

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2013
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 187 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158983131

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.