• Nemecký jazyk

Flusssystem Missouri River

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Flusssystem Platte River, Flusssystem Yellowstone River, Hauser-Talsperre, Missouri River, Smoky Hill River, One Hundred and Two River, Republican River, Barr Lake, Shoshone River, Osage River, Big Thompson River,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

12.75 €

bežná cena: 15.00 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Flusssystem Platte River, Flusssystem Yellowstone River, Hauser-Talsperre, Missouri River, Smoky Hill River, One Hundred and Two River, Republican River, Barr Lake, Shoshone River, Osage River, Big Thompson River, Little Sioux River, Lake of the Ozarks, Fort Peck Lake, Madison River, Cache la Poudre River, Lake Sakakawea, Floyd River, Bighorn River, Milk River, Yellowstone Lake, Jefferson River, White River, Belle Fourche River, Niobrara River, Little Missouri River, Frenchman River, Buffalo Bill Dam, North Platte River, Cheyenne River, Kansas River, Marias River, Fort-Randall-Talsperre, Sweetwater River, Firehole River, Heart River, Gibbon River, Packer Lake, Chatfield Lake, Boyer River, James River, Big Hole River, Lake Oahe, Yellowtail-Talsperre, Moreau River, Little Bighorn River, Wilson Lake, Gallatin River, Cannonball River, Boulder River, Pibel Lake, Lake DeSmet, Summit Lake, Laramie River, Grand River, South Platte River, Big Sioux River, Little Nemaha River, French Creek, Roe River, Keya Paha River, Thompson Branch, Powder River, Musselshell River, Tongue River, Cherry Creek Lake, Echo Lake, Hillsdale Lake, Azure Lake, Lower Falls, Lake Marsh, Barker Reservoir, Wyoming Hereford Ranch Reservoir Number 1, Wyoming Hereford Ranch Reservoir Number 2, Crystal Falls, Upper Falls. Auszug: Die Hauser-Talsperre (englisch bzw. ) ist bzw. war eine Talsperre am Missouri River, etwa 22 km nordöstlich von Helena, Montana in den USA. Vor der heutigen Staumauer gab es dort eine zwischen 1905 und 1907 errichtete Talsperre aus Stahl, die 1908 brach und eine Flutwelle und große Schäden verursachte. Von 1908 bis 1911 wurde ein neues Laufwasserkraftwerk der PPL Corporation errichtet, das bis heute besteht und mit sechs Turbinen eine Leistung von 19 Megawatt produzieren kann. Die ursprüngliche Talsperre wurde von dem Gouverneur und Geschäftsmann Samuel Thomas Hauser und seiner "Missouri River Power Company" erbaut. Es war eine Talsperre aus Stahl auf Fundamenten aus Mauerwerk. J. F. Jackson, ein Brücken- und Stahlbauingenieur aus Wisconsin, konstruierte die Sperre und die "Wisconsin Bridge and Iron Company" baute sie. Martin Gerry war der Bauleiter.Gerry und der Wisconsin-Brückenbauingenieur James McKittrick stritten sich mehrfach über den Entwurf und Gerry veranlasste eine Reihe von Veränderungen, um die Sperre zu verstärken. Die Talsperre war 192 m lang und 23 m hoch. Die mittleren 90 m waren auf Kies gegründet, während der Rest an beiden Seiten auf Fels gegründet war. Deswegen wurden im Mittelteil Spundbohlen in den Boden des Flussbetts getrieben und der Stahl des Bauwerks mit der Spundwand verbunden. Auf der Spundwand befand sich ein dreieckiges Fundament aus Mauerwerk und eine Kappe aus Beton, die die Talsperre tragen sollte. Die Sperre selbst bestand aus geneigten Stahlplatten. Auf die Wasserseite der Sperre wurde noch eine Schicht Beton aufgetragen, und vor der Sperre wurde eine 6 m dicke und 90 m breite Schicht aus Vulkanasche als Dichtungsteppich gegen Versickerung auf das Flussbett aufgebracht. Die Hochwasserentlastung war 150 m breit und 4 m tief. In einem Wasserkraftwerk waren 10 horizontal gelagerte Turbinen untergebracht, die 14 Megawatt leisteten.Die Gesamtkosten für das Bauwerk betrugen 1,5 Millionen $. Am 12. Februar 1907 wurde die Hauser-Talsperre

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158979639

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.