• Nemecký jazyk

Frankfurter Nationalversammlung

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 82. Kapitel: Deutsche Revolution 1848/49, Liste der Mitglieder der Frankfurter Nationalversammlung, Frankfurter Paulskirche, Johann von Österreich, Friedrich Wilhelm IV., Heppenheimer Tagung, Liste der Corpsstudenten in der Frankfurter... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

19.47 €

bežná cena: 22.90 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 82. Kapitel: Deutsche Revolution 1848/49, Liste der Mitglieder der Frankfurter Nationalversammlung, Frankfurter Paulskirche, Johann von Österreich, Friedrich Wilhelm IV., Heppenheimer Tagung, Liste der Corpsstudenten in der Frankfurter Nationalversammlung, Septemberrevolution 1848, Kaiserdeputation, Rumpfparlament, Paulskirchenverfassung, Siebzehnerausschuss, Siebenerausschuss, Hallgartenkreis, Volksversammlung in Kösen, Provisorische Zentralgewalt, Fünfzigerausschuss, Reichsverfassungskampagne, Liste der Burschenschafter in der Frankfurter Nationalversammlung, Vorparlament, Heidelberger Versammlung, Neun Forderungen der Nassauer, Kaiser der Deutschen, Katholischer Club. Auszug: Der Frankfurter Nationalversammlung, die vom 18. Mai 1848 bis zum 31. Mai 1849 in der Frankfurter Paulskirche und anschließend bis zum 18. Juni 1849 als Rumpfparlament in Stuttgart tagte, gehörten insgesamt 809 Abgeordnete an. Diese Liste verzeichnet die Mitglieder der Frankfurter Nationalversammlung. Als Deutsche Revolution von 1848/49 - bezogen auf die erste Revolutionsphase des Jahres 1848 auch Märzrevolution - wird das revolutionäre Geschehen bezeichnet, das sich zwischen März 1848 und Spätsommer 1849 im Deutschen Bund ereignete. Von den Erhebungen betroffen waren auch Provinzen und Länder außerhalb des Bundes, die unter der Herrschaft dessen mächtigster Staaten Österreich und Preußen standen, so etwa Ungarn, Oberitalien oder Posen. Die damit verbundenen Ereignisse waren Teil der bürgerlich-demokratischen und nationalen Einheits- und Unabhängigkeitserhebungen gegen die Restaurationsbestrebungen der in der Heiligen Allianz verbündeten Herrscherhäuser in weiten Teilen Mitteleuropas (vgl. Revolutionen von 1848/49). Bereits im Januar 1848 hatten sich italienische Revolutionäre gegen die Herrschaft der österreichischen Habsburger im Norden der Apenninen-Halbinsel und der spanischen Bourbonen im Süden erhoben. Nach Beginn der französischen Februarrevolution wurden auch die deutschen Länder Teil dieser Erhebungen gegen die herrschenden Mächte der Restauration. In den deutschen Fürstentümern nahm die Revolution ihren Anfang im Großherzogtum Baden und griff innerhalb weniger Wochen auf die übrigen Staaten des Bundes über. Sie erzwang von Berlin bis Wien die Berufung liberaler Regierungen in den Einzelstaaten (die so genannten Märzkabinette) und die Durchführung von Wahlen zu einer verfassungsgebenden Nationalversammlung, die in der Paulskirche in der damals Freien Stadt Frankfurt am Main zusammentrat. Nach den mit den Märzerrungenschaften relativ rasch erkämpften Erfolgen, wie zum Beispiel Aufhebung der Pressezensur oder Bauernbefreiung, geriet die revolutionäre Bew

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158986323

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.