• Nemecký jazyk

Französischer Pilot

Autor: Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Kapitel: Jagdpilot im Ersten Weltkrieg (Frankreich), Antoine de Saint-Exupéry, Romain Gary, Lucien Bossoutrot, René Fonck, Paul Teste, Henri Nomy, Joseph Le Brix, Roland Garros, Pierre Clostermann, Eugene Bullard, Charles Nungesser,... Viac o knihe

Na objednávku, dodanie 2-4 týždne

13.43 €

bežná cena: 15.80 €

O knihe

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Kapitel: Jagdpilot im Ersten Weltkrieg (Frankreich), Antoine de Saint-Exupéry, Romain Gary, Lucien Bossoutrot, René Fonck, Paul Teste, Henri Nomy, Joseph Le Brix, Roland Garros, Pierre Clostermann, Eugene Bullard, Charles Nungesser, René Dorme, Jean-Loup Chrétien, Robert Benoist, Charles Godefroy, Georges Guynemer, Liste französischer Jagdflieger im Ersten Weltkrieg, Alfred Heurteaux, Michel Coiffard, Albert Deullin, Nissim de Camondo, Adolphe Pégoud, Jean Dagnaux, Paul Goffeny, Pavel Argeyev, Alfred Auger, Adrienne Bolland, Henri Guillaumet, Edmond Marin La Meslée, Christian Marty. Auszug: Romain Gary (Geburtsname Roman Kacew) ; * 8. Mai 1914 in Vilnius, Litauen (Geburts-Nationalität russisch); + 2. Dezember 1980 in Paris, Frankreich) war ein französisch-jüdischer Pilot, Schriftsteller, Regisseur, Übersetzer und Diplomat. Er schrieb ganz überwiegend auf Französisch, auch wenn die englische Fassung zuerst erschienen ist, was öfters vorkam. Romain Gary wuchs in seiner Geburtsstadt Vilnius und später in Warschau, Polen auf. Als er elf Jahre alt war, verließ sein Vater, Arieh-Leib Kacew, die Familie und heiratete ein zweites Mal. Gary blieb bei seiner Mutter, Nina Owczinski, die ihn von nun an alleine großzog. 1928 zogen Mutter und Sohn nach Nizza, Frankreich, wo Gary seine Schulausbildung abschloss. Anschließend studierte er Rechtswissenschaft in Aix-en-Provence und in Paris. 1938 ging er zur französischen Luftwaffe und wurde in Salon-de-Provence dazu ausgebildet, Kampfflugzeuge zu fliegen. Bald wurde er selbst zum Ausbilder für Schießübungen ernannt. Nachdem die Deutschen Frankreich 1940 besetzt hatten, floh er nach England und trat der Luftwaffe von France libre unter Charles de Gaulle bei. Er avancierte zum Staffelhauptmann der Bomberstaffel Lorraine und kämpfte in England, Afrika, Äthiopien, Libyen und in der Normandie. Für seine Verdienste wurde er zum Kommandeur der Ehrenlegion ernannt und mit dem Ordre de la Libération ausgezeichnet. 1945 heiratete er die britische Schriftstellerin und Journalistin Lesley Blanch. 1945 wurde er Sekretär im französischen Außenministerium und Berater in den Botschaften in Sofia und Bern und arbeitete in der Direction d'Europe am Quai d'Orsay in Paris. Von 1952 bis 1956 war er Sprecher bei den Vereinten Nationen, wurde anschließend zum Bolivien-Beauftragten ernannt und Generalkonsul in Los Angeles, USA. 1961 beendete er seine politische Karriere. Seine Frau ließ sich 1962 von ihm scheiden. Während der folgenden zehn Jahre reiste er viel, schrieb das Drehbuch für Der längste Tag (1962) und drehte zwei Filme (Birds in P

  • Vydavateľstvo: Books LLC, Reference Series
  • Rok vydania: 2011
  • Formát: Paperback
  • Rozmer: 246 x 189 mm
  • Jazyk: Nemecký jazyk
  • ISBN: 9781158987009

Generuje redakčný systém BUXUS CMS spoločnosti ui42.